Neuigkeiten

TEAM-BUILDING IN DÜSSELDORF

Am Mittwochnachmittag stand für das Team des VVV-Venlo ein ganz besonderer Ausflug auf dem Programm. Das gesamte Team, inklusive Trainerstab reiste nach Düsseldorf um dort eine außergewöhnliche Team-Building-Maßnahme zu absolvieren. In den Räumlichkeiten des neuen Erlebnis-Reisebüros IHB Travel durften sich die Fußballer nacheinander in einem originalen Airbus A320-Flugsimulator unter Anleitung von Berufspiloten in Zweiter-Teams als Piloten-Duo versuchen, während der Rest der Mannschaft in den Flugzeugreihen Platz nahm. Neben dieser Erfahrung der besonderen Art standen den Schwarz-Gelben ein Golf-Putting-Green, eine 270°-Panorama-Kabine, sowie viele weitre Highlights zur Verfügung. Trainer Rene Trost überreichte nach intensiven Stunden den Mitarbeitern von IHB Travel ein signiertes Trikot des VVV und lud die gesamte Belegschaft promt zu einem Heimspiel der Venloer in Seacon Stadion - De Koel ein. Trost: "Es war eine tolle Erfahrung für die Jungs und eine willkommene Abwechslung in der Vorbereitung auf die anstehende Saison. Es hat uns viel Spaß gemacht hier bei IHB in Düsseldorf."

 

Seit Donnerstag ist der 18-jährige Australier Harry Ascroft im Probetraining beim VVV-Venlo. Ascroft ist ein talentierter Innenverteidiger, der auch über einen englischen Pass verfügt. Aktuell ist der Socceroo in der NSW Super League für die Sydney University am Ball. Ascroft wird sich einige Tage im Probetraining vorstellen und anschließend wieder bis Ende Oktober nach Australien zurückkehren, um seinen Schulabschluss zu vollenden. Sollte er im Probetraining überzeugen, so würde er im November wieder nach Venlo zurückkehren und das Team des VVV unterstützen. In Venlo trifft Ascroft auf seinen Landsmann Travis Cooper, der in den ersten Einheiten der Vorbereitung bisher positiv heraussticht.

 

Zweites Testspeil, zum zweiten Mal ein lockerer 4:0 (2:0) Erfolg für die Grenzstädter. Beim Amateurclub HBSV Hout-Blerick verpasste Venlos Offensive ein Schützenfest und lies etliche gute Möglichkeiten aus, so dass das Ergebnis für den Siebtligisten noch im Rahmen blieb. Vor 650 Zuschauern erzielten Jules Reimerink, Uche Nwofor, sowie die beiden A-Junioren Daan Verlijsdonk und Selman Sevinc die Tore für Venlo. Coach Rene Trost musste auf den angeschlagenen Ozan Türk, sowie die beiden im Aufbautraining befindlichen Aaron Gielen und Roy Heesen verzichten. Torhüter Niki Mäenpää kam auch noch nicht zum Einsatz, da er erst seit 2 Tagen zurück im Mannschaftstraining ist. Die beiden Testspieler Damir Mirvic und Haary Ascroft kamen dagegen 90, bzw. 45 Minuten zum Einsatz. Venlo spielte in folgender Aufstellung: Wintjens (45. Verstappen); Joppen (45. Hendriks), Mirvic, Balkestein (45. Ascroft), Fleuren; Gijzen (45.Respen), Altheer (45. Sevinc),Otsu, Cooper, Nwofor (45. Verlijsdonk), Reimerink

Am Dienstag (09.07.2013, 19.00 Uhr) findet für die Venloer das dritte und erste ernsthafte Testspiel der noch jungen Saisonvorbereitung statt. Beim deutschen Viertligisten KFC Uerdingen treffen die Grenzstädter auf einen Traditionsklub, deren Anhänger seit Jahren eine Fanfreundschaft mit den Supportern des VVV führen. Man darf sich somit auf einen schönen Fußballabend in der Krefelder Grotenburg freuen. Tickets sind an der Abendkasse zu einem Preis von 9,00 €, bzw. 7,00 € ermäßigt zu erwerben.

 

Die traditionelle Saisoneröffnung des VVV-Venlo findet am Samstag den 20.07.2013 am Seacon Stadion - De Koel mit dem alljährlichen Herman-Teeuwen-Memorial-Spiel statt. Während in den letzten Jahren Osasuna, Getafe und Mönchengladbach zu den Gegnern zählten, ist im diesen Jahr der griechische Erstligist OFI Kreta zu Gast in Venlo. Rund um das Spiel wird ein buntes Rahmenprogramm geboten. Details hierzu folgen in den kommenden Tagen. Zuvor spielen die Grenzstädter am 13.07 in Tegelen noch gegen den belgischen Europa-League-Teilnehmer KRC Genk, sowie nach dem Duell mit Kreta am 27.07 im heimischen Stadion gegen den belgischen Zweitligisten KAS Eupen.

 

Am Donnerstagabend fand die Auslosung zur ersten und zweiten Runde in niederländischen KNVB-Pokal statt. Während in der ersten Runde Ende August ausschließlich Amateurteams untereinander einsteigen, treten die Proficlubs erst in Runde zwei in Aktion. Venlo bestreitet wie in den letzten Jahren auch ein Auswärtsspiel. Die Reise geht zum Ligakonkurrenten FC Oss, wo am 24., 25., oder 26.09 das Zweitrundenspiel des VVV ansteht. Ein Hammerlos blieb den Grenzstädtern somit zu Beginn erspart.

Website partners Agro Lingua - Lef - Systemec