Neuigkeiten

LABYLLE VIERTER NEUZUGANG – KORKMAZ AN DEN BOSCH VERLIEHEN - KNAPPE NIEDERLAGE GEGEN PAOK SALONIKI

Mit dem 26-jähirgen Belgier mit marokkanischen Wurzeln Leroy Labylle hat VVV-Venlo seinen vierten Neuzugang für die anstehende Eredivisie-Saison perfekt gemacht. Der schnelle Linksverteidiger kommt vom Lokalrivalen MVV Maastricht und erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag in Venlo. Labylle wurde in der Nachwuchsakademie des belgischen Spitzenclubs KRC Genk ausgebildet und debütierte dort als 19-jähriger bei den Profis. Schnell wechselte er zum zweiten Top-Club des Landes, Standart Lüttich, wo er zu zahlreichen Einsätzen in der höchsten Spielklasse Belgiens kam. Eine Verletzung bremste seinen Höhenflug nach seinem Übergang in die Eredivisie zu PEC Zwolle aus, so dass der mehrmalige belgische U21-Nationalspieler 2015 in die Jupiler League zum MVV Maastricht wechselte. Dort entwickelte Labylle sich zum unumstrittenen Stammspieler und macht nun erneut den Schritt in die Eredivisie, diesmal beim VVV-Venlo. Sportdirektor Stan Valckx über den vierten Neuzugang nach Lars Unnerstall, Tarik Tissoudali und Terry Antonis: „Frühere Versuche Leroy nach Venlo zu losten scheiterten. Wir sind froh, dass es uns nun doch gelungen ist, denn er wird für uns in der Eredivisie ein wichtiger Faktor werden können. Wir wollen alle Kaderpositionen doppelt besetzt haben und hinten links hatten wir zu Roel Janssen noch keine Alternative." Nach erfolgreichem Medizincheck stieß Venlos Neuzugang schon gestern zum Team im Trainingslager in Den Haag.

 

VVV-Venlo hat unterdessen sein Defensivtalent Evren Korkmaz an Zweitligist FC Den Bosch verliehen. Der 20-jährige kam in der abgelaufenen Meistersaison zu neun Einsätzen im Dress der Grenzstädter. Sportdirektor Stan Valckx: „Evren muss in seinem Alter Spielpraxis sammeln. Durch den Aufstieg in die Eredivisie wäre die Chance bei uns aktuell kleiner. Den Bosch hat sich sehr um ihn bemüht, wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr einen gestandenen Zweitligaspieler zurück bekommen." Kurz vor seiner Ausleihe hat VVV seinen Vertrag bis 2019 verlängert.

 

Im ersten richtigen Test für die neue Saison gegen den griechischen Spitzenclub hat VVV-Venlo eine knappe und unverdiente 0:1 Niederlage hinnehmen müssen. Über 90 Minuten gesehen war Venlo das spielbestimmende Team, verpasste es allerdings diese Dominanz in Tore umzuwandeln. Nach einer starken Anfangsphase des griechischen Europa-League-Teilnehmers hatten Vito van Crooij und Ralf Seuntjens beste Möglichkeiten auf die Führung, doch scheiterten beide an PAOK-Keeper Siampanis. Im zweiten Spielabschnitt beherrschte Venlo weiterhin da Spielgeschehen, doch auf der anderen Seite fiel der Treffer. Prijovic brachte Saloniki in der 70. Minute in Front, der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Neuzugang Leroy Labylle wurde im Verlauf des zweiten Durchgangs ebenso wie Testspieler Bilal Sezer eingewechselt. Neuzugang Terry Antonis spielte absprachegemäß gegen seinen Ex-Club noch nicht mit. Dagegen durfte Testspieler Hans Nunoo Sarpei von Beginn an auflaufen. Clint Leemans, Torino Hunte und Johnatan Opoku fehlten verletzt, Tristan Dekker trat zur selben Zeit mit der niederländischen U19-Nationalmannschaft im EM-Halbfinale gegen Portugal an, verlor dies allerdings ebenfalls mit 0:1 und wird in den kommenden Tagen wieder ins Mannschaftstraining der Grenzstädter einsteigen. VVV-Venlo spielte in folgender Aufstellung: Unnerstall (46. D. van Crooij); Rutten, Promes, Röseler, Janssen (59. Labylle); V. van Crooij, H. Nunoo Sarpei (66. Sezer), Post (81. Gielen); Bezzat (66. Respen), Seuntjens, Tissoudali

 

Während des Trainingslagers stehen neben intensiven Trainingseinheiten im Stadion von Eredivsie-Konkurrent ADO Den Haag zudem zahlreiche Teambuldings-Aktivitäten auf dem Programm. So wird das Gruppengefühl beim Beachvolleyball, Squash, Segway-Fahren und einem Ausflug ans Meer gestärkt. Das nächste Testspiel findet am Samstagnachmittag zum Abschluss des Trainigslagers in Den Haag gegen den lokalen Amateurclub VELO Wateringen statt.

 

Saisonvorbereitung Eredivisie 2017/18:

 

01.07.2017 – DEV Arcen (8. Liga) – VVV-Venlo 0:20

 

04.07.2017 – Wilhelmina Weert (5. Liga) – VVV-Venlo 0:5

 

08.07.2017 – HBSV Hout-Blerick (7. Liga) – VVV-Venlo 0:7

 

12.07.2017 – PAOK Saloniki (1. Liga, Griechenland) – VVV-Venlo 1:0

 

15.07.2017 – 16.00 Uhr – VELO (5. Liga) – Sportcomplex VELO, Wateringen bei Den Haag

 

16.07.2017 – Rückkehr aus dem Trainingslager

 

22.07.2017 – 17.00 Uhr – IVO Velden (6. Liga) – Theo Lommen Sportpark, Velden bei Venlo

 

27.07.2017 – 19.30 Uhr – Real Sociedad San Sebastian (1. Liga, Spanien), Seacon Stadion – De Koel

 

02.08.2017 – 19.00 Uhr – EVV Echt (4. Liga), Sportpark In de Bandert, Echt bei Roermond

 

05.08.2017 – 17.00 Uhr – NEC Nijmegen (1. Liga), Seacon Stadion – De Koel

 

12.08.2017 – 18.30 Uhr – Sparta Rotterdam (1.Spieltag Eredivisie), Seacon Stadion – De Koel

 

Website partners Agro Lingua - Lef - Systemec