Neuigkeiten

UNNÖTIGE NIEDERLAGE GEGEN ADO DEN HAAG – MITTWOCH POKALDUELL GEGEN UTRECHT

„Wir haben die erste Halbzeit ordentlichen Fußball gespielt, waren die bessere Mannschaft, vergessen uns allerdings dafür zu belohnen. Nach und nach entwickelt sich ein Spiel, wo klar wird, dass das Team, das den ersten Treffer erzielt wohl als Sieger vom Platz gehen wird. Das waren heute leider nicht wir." so ein ernüchterter VVV-Trainer Maurice Steijn nach der 0:2 Heimniederlage gegen ADO Den Haag. Im ersten Spielabschnitt entwickelte sich ein tolles Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die größte Möglichkeit vergab Venlos deutscher Stürmer Lennart Thy. Sein Schuss landete zuerst am linken Innenpfosten, prallte von dort an den rechten Innenpfosten und von dort wieder zurück ins Spielfeld anstatt ins Tor (6.). Auf der anderen Seite vergab der Ex-Bremer Lorenzen freistehend vor Unnerstall. Vito van Crooij vergab ebenfalls alleine vor ADO-Keeper Zwinkels. So blieb es zur Halbzeitpause überraschenderweise beim 0:0. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus Den Haag immer besser in die Partie und mit ihrer ersten Torchance im zweiten Durchgang waren sie direkt erfolgreich. Ebuehi entwischte Leroy Labylle und der mitgelaufene Falkenburg drückte den Ball aus kurzer Distanz zum 0:1 über die Linie (66.). Venlo gelang es in der Folge nicht mehr die gut gestaffelte Defensive der Gäste in Verlegenheit zu bringen, zu träge und einfallslos wirten die Bemühungen. „Diese Niederlage ist kein Beinbruch für uns, allerdings der erste Punktverlust der Saison, der nicht nötig gewesen ist. Das Spiel hätten wir definitiv nicht verlieren müssen." So Steijn bei der Pressekonferenz. 

 

VVV-Venlo - ADO Den Haag 0-2  (0-0)

 

Tore: 66. Falkenburg 0-1, 90. Johnsen 0-2

 

Zuschauer: 6.500

 

VVV-Venlo: Unnerstall; Rutten, Van Bruggen, Röseler, Labylle (86. Nwakali); Seuntjens, Post, Leemans; Van Crooij, Thy, Hunte (65. Tissoudali)

 

ADO Den Haag: Zwinkels, Meijers, Bakker, Meißner, Ebuehi, Immers, Groter, El Khayati (80. Johnsen), Becker (70. Hooi) (90. Goppel), Falkenburg, Lorenzen

 

Nach neun Spieltagen in der Eredivise belegt VVV-Venlo mit zwölf Punkten den zehnten Tabellenplatz. Das kommende Liga-Duell steigt in knapp einer Woche am Samstag (28.10.2017, 18.30 Uhr) beim Tabellendreizehnten Heracles Almelo.

 

image003.jpg

 

Am Mittwoch (25.10.2017, 18.30 Uhr) empfängt VVV-Venlo in der zweiten Runde des niederländischen KNVB-Beker Pokalwettbewerbs im heimischen Seacon Stadion – de Koel den aktuellen Tabellenachten FC Utrecht. Der am heutigen Sonntag noch bei AZ Alkmaar antritt. Das Team des ehemaligen Bayern München Stars Edson Braafheid, sowie der marokkanischen Nationalspieler Yassin Ayoub und Zakaria Labyad scheiterte in diesem Sommer in der Europa-League-Qualifikation denkbar knapp an Zenit St. Petersburg und gehört in der Eredivisie zu den Teams, die auch in diesem Jahr um die internationalen Plätze kämpfen werden. Verletzt fehlen werden den Grenzstädtern Johnatan Opoku, Tristan Dekker, Etienne Amenyido und der letztmalig gesperrte Jerold Promes.

Website partners Agro Lingua - Lef - Systemec