Neuigkeiten

VVV SICHERT SICH AUCH IN ARNHEIM EINEN PUNKT – OSTERTAG SOLUTIONS NEUER DEUTSCHER PARTNER

Auch im dritten Auswärtsspiel der noch jungen Saison ist VVV-Venlo ungeschlagen geblieben und sicherte sich erneut dank eines Last-Minute-Treffers ein 1:1 Unentschieden bei Europa-League-Teilnehmer Vitesse Arnheim. Die Hausherren unterlagen unter der Woche in der Gruppenphase der UEFA-Europa-League nach großem Kampf noch dem italienischen Spitzenclub Lazio Rom mit 2:3 und traten in unveränderter Startformation auch gegen VVV-Venlo an. VVV-Trainer Maurice Steijn bot zunächst auch die Elf Spieler auf, die eine Woche zuvor einen Punkt beim FC Groningen erkämpften. Roel Janssen fehlte weiterhin verletzungsbedingt, Vito van Crooij stand zwar im Kader, war aber nur im Notfall einsatzbereit. Und zur Überraschung der anwesenden Zuschauer waren es auch die Grenzstädter, die zunächst die Initiative ergriffen, echte Torchancen spielte Venlo sich jedoch nicht heraus. Für die erste Gefahr im Spiel sorgte dann doch der Tabellenzweite aus Arnheim. Ex-Venloer Bryan Linssen verlängerte eine Hereingabe tückisch, doch VVV-Keeper Lars Unnerstall war auf dem Posten. Kurz vor dem Seitenwechsel war es erneut Linssen, der für Gefahr sorgte, doch der nach Hinten geeilte Ralf Seuntjens klärte im letzten Moment. So ging es ohne Venloer Torgefahr und ohne Treffer allgemein in die Pause. Der wiedergenesene Johnatan Opoku kam nach Wiederanpfiff für Tarik Tissoudali in die Partie, doch die gewünschte Systemumstellung brachte leider nicht den erhofften Erfolg, denn der ehemalige Bundesliga-Stürmer des FC Augsburg, Tim Matavz ließ die VVV-Defensive ins Leere laufen und versenkte den Ball unhaltbar zum 1:0 für sein Team (47.). Venlo versuchte die direkte Antwort zu finden, doch einem harten Schuss von Seuntjens fehlte die letzte Präzision, so dass Pasveer im Tor von Vitesse klären konnte. Es entwickelte sich eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, doch Opoku, Post und Thy scheiterten für Venlo, während Matavz, Bruns und Foor für Arnheim vergaben. In den Schlussminuten wirkten die Hausherren plötzlich unruhig und Venlo drängte mit aller Macht auf den Ausgleich. Nach einem Freistoß hielt Vitesse-Kapitän Kashia Venlos deutschen Innenverteidiger Nils Röseler im Strafraum regelwidrig fest und Schiedsrichter Hilger zeigte folgerichtig auf den Punkt. Clint Leemans behielt die Nerven und sicherte VVV-Venlo den etwas glücklichen Punkt mit einem sauber verwandelten Strafstoß (90.). In der Nachspielzeit waren es dann sogar die Grenzstädter, die dem dreifachen Punktgewinn näher kamen, was jedoch zu viel des Guten gewesen wäre. Trainer Steijn war nach Abpfiff natürlich zufrieden mit dem Resultat: „Wenn man gesehen hat wie Vitesse am Donnerstag gegen Rom in der Europa-League gespielt hat, weiß man was für eine Qualität diese Mannschaft besitzt. Mit einer tollen Mannschaftsleistung haben wir uns hier den Punkt erkämpft, ich bin wahnsinnig stolz auf meine Jungs. Wir haben acht Punkte aus fünf Spielen, sind Tabellenneunter. Das hätte uns vor der Saison niemand zugetraut." Das kommende Duell steigt am Sonntag den 24.09.2017 (14.30 Uhr) im heimischen Seacon Stadion – De Koel gegen den Tabellensiebten PEC Zwolle.

Vitesse Arnheim - VVV-Venlo 1-1  (0-0)

Tore:  47. Matavz 1-0, 90. Leemans 1-1

Zuschauer: 15.500

Vitesse Arnheim: Pasveer, Dabo (39. Colkett), Kashia, Miazga, Büttner, Bruns (71. Castaignos), van der Werff, Foor, Rashica, Matavz, Linssen

VVV-Venlo: Unnerstall; Rutten, Röseler, Promes (75. Nwakali), Labylle (61. Van Bruggen); Leemans, Seuntjens, Post; Tissoudali (46. Opoku), Thy, Hunte

Unterdessen darf VVV-Venlo mit der Ostertag Solutions AG einen weiteren neuen deutschen Partner in seinem Business-Netzwerk begrüßen. „Hier schlägt das Herz für Fußball und Kommunikation" so Jörg Heupel, Service Leiter Westdeutschland von Venlos neustem Partner. „Das Unternehmen Ostertag unterstützt VVV-Venlo voller Leidenschaft." So Heupel weiter. Im Business glänzt das Unternehmen seit über 20 Jahren und mit mittlerweile rund 200 Mitarbeitern in den Bereichen Kommunikationslösungen, Software, Managed Services und Professional Services. Neben Kunden wie Daimler, dem NDR oder Opel engagiert sich Ostertag nun auch auf dem niederländischen Markt und unterstützt VVV-Venlo. „Getreu dem Motto "Wir schaffen Ihren Mehrwert" steht Ostertag dem VVV-Venlo ab sofort engagiert zur Seite." so Torsten Adolph, Vertriebsbeauftragter von Ostertag.  


Website partners Agro Lingua - Lef - Systemec