Neuigkeiten

AUSWÄRTSDUELL BEI NAC BREDA – ARSENAL-LEIHGABE NWAKALI ZU MVV MAASTRICHT

Am Samstag (27.01.2018, 20.45 Uhr) steht für VVV-Venlo der 20. Spieltag in der Eredivisie auf dem Programm. Das Team von Trainer Maurice Steijn gastiert beim aktuellen Tabellensechszehnten NAC Breda, das gemeinsam mit den Grenzstädtern zu Saisonbeginn aus der Jupiler League in die Eredivisie aufsteigen konnte. Mit 16 Zählern belegt Breda den einen der beiden Relegationsränge, Venlo hat bereits 23 Punkte auf der Habenseite und könnte mit einem Sieg in Breda den Abstand auf die gefährliche Zone auf schon sehr komfortable zehn Punkte ausbauen. Nach starkem Saisonbeginn folgte für VVV ein schwacher Oktober, in dem kein einziger Zähler gesammelt werden konnte, doch in den zurückliegenden neun Begegnungen verließ Venlo lediglich zwei Mal als Verlierer den Platz und baute dadurch den Vorsprung auf die Abstiegsregionen deutlich aus. VVV kann erneut mit voller Mannschaftsstärke antreten, kein Akteur fällt verletzt oder gesperrt aus. Bei den Gästen aus Breda macht sich die seit einigen Jahren laufende Kooperation mit Premier-League-Club Manchester City im Kader bemerkbar. In Pablo Mari, Angelino, James Horsfield, Manu Garcia, Thomas Agyepong, Paolo Fernandes und Thierry Ambrose stehen gleich sieben Leihspieler von Star-Trainer Pep Guardiola in Breda unter Vertrag. „Abendspiele in Breda haben immer ein besonders Flair. Allerdings konnten wir dort zuletzt zwei Mal in Folge gewinnen und auch dieses Mal wollen wir die Punkte mit nach Venlo nehmen." so ein entschlossener VVV-Trainer Maurice Steijn.

 

Nicht mehr mit dabei sein wird Arsenal London Leihgabe Kelechi Nwakali. Der 19-jährige Junioren-Nationalspieler Nigerias kam mit hohen Erwartungen als Führungsspieler vom letztjährigen Zweitliga-Konkurrenten MVV Maastricht nach Venlo, wo sein Verein Arsenal London ihm Spielpraxis auf höherem Niveau verschaffen wollte. Der Sprung in die Eredivisie schien jedoch noch zu früh zu kommen, in den bisherigen 19 Spielrunden kam Nwakali zu neun Einsätzen für Venlo, wovon lediglich drei von Beginn an. In gemeinsamen Gesprächen kam VVV-Venlo mit dem englischen Premier-League-Club zu der Auffassung, dass es für den Mittelfeldspieler besser wäre, wöchentlich Spielpraxis zu erhalten, so dass Nwakali seine Leihe nach Venlo beendet und bis Saisonende ebenfalls auf Leihbasis für MVV Maastricht in der Jupiler League auflaufen wird.

Website partners Agro Lingua - Lef - Systemec