Menu

1:2 Niederlage in Tilburg

maandag 23 november 2020

„Wir haben den Beginn des Spiels verschlafen und lagen nach knapp 20 Minuten schon 0:2 hinten. Das ärgert mich, weil wir das restliche Duell die bessere Mannschaft waren, dann aber unsere Chancen nicht genutzt haben.“ so ein angefressener VVV-Trainer Hans de Koning nach der knappen 1:2 Niederlage bei Willem II Tilburg am Samstagabend. Venlo begann mit der gleichen Startelf wie beim Sieg gegen Almelo vor zwei Wochen, doch die Hausherren starteten fokussierter ins Spiel. Bereits nach sieben Minuten bediente Tresor Ndayishimiye mit einem Traumpass Tilburg-Stürmer Pavlidis, der eiskalt zum frühen 1:0 einnetzte. Nur gut zehn Minuten später ließ die VVV-Verteidigung Saglam aus sechzehn Metern frei ausholen und sein Schuss landete unhaltbar zum 2:0 im Netz ( 18.). Venlo wachte nach diesem Gegentreffer auf und übernahm das Spielgeschehen.

Es dauerte auch nur bis zur 34. Minute, eher Georgios Giakoumakis auf Zuspiel von Tobias Pachonik mit seinem achten Treffer im neunten Saisonspiel zum 1:2 Anschluss verkürzen konnte. Im weiteren Verlauf der Partie bekamen die Grenzstädter die besseren Chancen, doch wirklich zwingend wurde es bis kurz vor Schluss nicht. In der Nachspielzeit, VVV agierte zu diesem Zeitpunkt bereits mit sieben Offensivspielern, wurde es dann richtig spannend. Zuerst köpfte der eingewechselte Christian Kum den Ball nach einem Freistoß von Vito van Crooij knapp über das Tor und unmittelbar vor dem Schlusspfiff hätten sich die ebenfalls eingewechselten Zinedine Machach und Josua John zu den gefeierten Helden des Abends krönen können. Allerdings schoss John freistehend vor dem Tor nach feinem Zuspiel von Machach den Ball über die Querlatte. So blieb es am Ende bei einer unnötigen Niederlage gegen Willem II Tilburg, das Venlo damit im Klassement der Eredivisie überholen konnte.

Willem II Tilburg - VVV-Venlo 2:1 ( 2:1 )
Tore: 1:0 Pavlidis ( 7.), 2:0 Saglam ( 18.), 2:1 Giakoumakis ( 34.)

Willem II Tilburg: Brondeel, Owusu ( 81. Schippers), Holmén, Peters, Nelom, Llonch, Trésor, Saglam, Nunnely ( 67. Yeboah), Pavlidis ( 79. Gladon), Romeny

VVV-Venlo: Kirschbaum, Pachonik, Swinkels, Gelmi ( 89. Machach), Schäfer ( 84. Kum), Post, Van Crooij, Linthorst ( 80. Hupperts), Arias, Giakoumakis ( 84. Van Dijck), Hunte ( 80. John)

 

mf2