Menu

ADO Den Haag - VVV-Venlo 1-1

zaterdag 20 januari 2018

„Vor dem Spiel wären wir mit einem Punkt in Den Haag alle einverstanden gewesen, nach der ersten Halbzeit ebenfalls. Am Ende bleibt jedoch ein komisches Gefühl, weil wir hier durchaus hätten gewinnen können." So Co-Trainer Jay Driessen, der den letztmalig gesperrten Maurice Steijn an der Seitenlinie vertrat. Venlo reiste in voller Kaderstärke nach Den Haag, auch Kapitän Danny Post gehörte nach langer Leidenszeit wieder zum Aufgebot, startete aber ebenso wie die Neuzugänge Romeo Castelen und Emil Jakobsen auf der Bank. Venlo begann stürmisch und hatte durch Lennart Thy bereits nach drei Minuten die erste Möglichkeit, doch der Deutsche im Dienst des VVV verzog knapp. Auf der anderen Seite vergab Johnsen aus kurzer Distanz. Nach 23 Minuten gingen die Hausherren dann in Führung. Einen strammen Schuss von Becker fälschte Johnsen gekonnt ab und ließ Lars Unnerstall im Tor des VVV chancenlos. Kurz darauf verpasste Torino Hunte den Ausgleich nur um eine Fußlänge und es ging mit einem knappen Rückstand in die Pause. Die letzte Viertelstunde vor und nach dem Seitenwechsel wurde jeweils von zahlreichen Fehlpässen und unsauber zu Ende gespielten Situationen geprägt, Chancen blieben Mangelware.

Gut zwanzig Minuten vor Schluss der Partie begannen die Grenzstädter das Spielgeschehen zu dominieren. Jerold Promes Kopfball konnte ADO-Keeper Zwinkels zur Ecke klären, Vito van Crooij scheiterte zuerst mit einem Kopfball am Pfosten, anschließend an der eigenen Präzision als sein Schuss sein Ziel nur um Zentimeter verfehlte. Besser machte es der eingewechselte Johnatan Opoku, der alleine vor Zwinkels die Nerven behielt und zum überfälligen 1:1 einnetzte (86.). In den Schlussminuten der Begegnung durften die Hausherren dankbar sein, dass Venlo nicht alle drei Punkte mit nach Hause nahm. Die größte Chance ließ Ralf Seuntjens liegen, der auf Zuspiel des eingewechselten Neuzugangs Romeo Castelen aus zwölf Meter am ADO-Schlussmann scheiterte anstelle sich zum Matchwinner zu krönen.

ADO Den Haag - VVV-Venlo 1-1 (1-0)
Tore: 23. Johnsen 1-0, 86. Opoku 1-1
Zuschauer: 11.500

ADO Den Haag: Zwinkels, Ebuehi, Beugelsdijk, Pinas (80. Meissner), Meijers, Bakker, El Khayati, Immers, Becker (54. Hooi), Johnsen, Falkenburg

VVV-Venlo: Unnerstall, Rutten (65. Dekker), Promes (76. Castelen), Röseler, Janssen, Seuntjens, Van Bruggen, Leemans, Van Crooy, Thy, Hunte (67. Opoku)

VVV-Venlo belegt nach 19 Spieltagen mit 23 Punkten den zehnten Tabellenplatz. Das kommende Duell steigt am Samstag (27.01.2018, 20.45 Uhr) beim aktuellen Tabellensechszehnten NAC Breda.a

mf2