Menu

B-Elf siegt beim SV Straelen

woensdag 17 juli 2019

VVV-Venlo hat am Dienstagabend ein Testspiel anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums des benachbarten SV Straelen mit 2:1 gewonnen. Trainer Robert Maaskant bot vor allem Spielern aus der zweiten Reihe, bzw. Nachwuchsakteuren Spielpraxis gegen das kampfstarke Team aus der Oberliga. Thorsten Kirschbaum, Elia Soriano, Richard Neudecker, Nils Röseler, Tristan Dekker und Christian Kum beobachteten das Duell von der Tribüne aus, Neuzugang Haji Wright war noch nicht spielberechtigt. Da auch Kapitän Danny Post und Außenstürmer Jerome Sinclair nach wenigen Spielminuten mit leichten Blessuren das Feld verließen, agierte Venlo ohne neun potenzielle Stammkräfte, was Spielern aus der zweiten Reihe die Chance bot, sich zu präsentieren.

Der SV Straelen entpuppte sich als der gewünscht aggressive Gegner, der Venlos Team großen Kampf entgegensetze. Den einzigen Treffer des ersten Durchganges erzielte Nachwuchsspieler Simon Janssen mit einem schönen Schuss aus gut 20 Metern in die lange Ecke ( 32.). Nach dem Seitenwechsel bot VVV-Trainer Maaskant gleich sechs Nachwuchskräfte auf, die sich beweisen duften. Aushilfs-Kapitän Johnatan Opoku nutzte einen Patzer in der Defensive der Hausherren nach 65. Minuten zum 0:2. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang Straelen zur Freude der knapp 1.000 Zuschauer an der Römerstrasse der verdiente Anschlusstreffer. VVV-Trainer Maaskant war zufrieden mit dem Test: “Wir konnten heute viele Spieler ausprobieren und auch ein anderes System testen, wo haben wir gute Erkenntnisse gewonnen.”

VVV-Venlo spielte in folgender Aufstellung: V
an Crooij, Pachonik ( 45. Linthorst), van Bruggen, Schäfer, R. Janssen ( 45. Roemer), S. Janssen, Post ( 19. van Dijck), Scheimann, Sinclair ( 11. Wienhoven), van Ooijen ( 45. Bastiaans), Opoku

Am Samstag (20.07.2019, 16.00 Uhr) absolviert VVV-Venlo bereits das vorletzte Testspiel vor Saisonbeginn im heimischen Covebo Stadion – de Koel gegen Zweitligist FC Eindhoven. Tickets sind an der Tageskasse erhältlich. Sponsoren des VVV-Venlo erhalten freien Eintritt.

mf2