Menu

Dezimierte VVV verliert gegen Feyenoord

zondag 13 december 2020

Stark dezimiert hat VVV-Venlo eine Überraschung gegen den haushohen Favoriten Feyenoord Rotterdam verpasst. 70 Minuten lang wehrten sich die Grenzstädter tapfer, kassierten dann allerdings innerhalb von acht Minuten drei Treffer und verloren letztlich mit 0:3 gegen den Tabellenzweiten der Eredivisie. Trainer Hans de Koning musste zu Beginn des Spiels auf gleich vier Stammspieler verzichten. Kapitän Danny Post und Innenverteidiger Roy Gelmi fehlten gesperrt, Torhüter Thorsten Kirschbaum musste nach dem Aufwärmen kurzfristig passen und fehlte ebenfalls. Ante Coric und Lukas Schmitz waren zwar auf der Bank, konnten allerdings nicht von Beginn an auflaufen und auch Stan van Dijck fehlte verletzungsbedingt. Rotterdam übernahm von Beginn an die Spielkontrolle, doch Venlo wehrte sich souverän, so dass es torlos in die Pause ging. Nach einer knappen halben Stunde musste mit Arjan Swinkels ein weiterer VVV-Akteur angeschlagen das Feld verlassen, Schmitz musste auf die Zähne beißen und kam in die Partie.

Nach dem Seitenwechsel der nächste Rückschlag für Venlo. Torjäger Georgios Giakoumakis wurde im Zweikampf unsanft zu Boden gebracht und wurde durch Josua John ersetzt. Trotz der personellen Dezimierung kamen die Grenzstädter besser ins Spiel und konnten die ersten Chancen für sich notieren. Doch genau in dieser Phase fiel das 0:1 für Feyenoord. Toornstra ließ Delano van Crooij im Tor der Schwarz-Gelben keine Chance. Nur drei Minuten später war es Ex-VVVer Steven Berghuis, der zum 0:2 traf. Toornstra entschied die Begegnung in Minute 77 mit dem 0:3 endgültig.

VVV-Venlo – Feyenoord Rotterdam 0:3  ( 0:0 )

VVV-Venlo: D. van Crooij, Pachonik, Kum, Swinkels ( 27. Schmitz), Schäfer, Hupperts ( 81. Machach), Linthorst, Hunte, V. van Crooij, Giakoumakis ( 53. John), Arias

Feyenoord Rotterdam: Marsman, Malacia, Senesi, Pajic, Geertrudia, Joao Carlos ( 76. Fer), Toornstra ( 84. Diemers), Kökücü, Berghuis, Jörgensen ( 84. Bannis), Linssen ( 58. Sinisterra)

Tore: 0:1 Toornstra ( 70.), 0:2 Berghuis ( 73.), 0:3 Toornstra ( 77.)

mf2