Menu

Erste Zugänge und weiterer Abgang

maandag 28 juni 2021

VVV-Venlo hat seine ersten beiden Neuzugänge für die kommende Saison bekannt geben können. Stürmer Sven Braken ( 28 ) soll in der kommenden Spielzeit für die nötigen Tore der Grenzstädter sorgen. Der gebürtiger Maastrichter kommt vom italienischen AS Livorno und erhält in Venlo einen Vertrag bis zum Sommer 2023. Braken durchlief die gesamte Nachwuchsabteilung des MVV Maasricht, bevor er 2014 zu Almere City wechselte. Von dort ging es 2016 zum NEC Nijmegen, wo ihm in 1,5 Jahren 20 Treffer gelangen. Dank dieser Quote wechselte der 1,87 m große Stürmer in die Eredivisie zum FC Emmen. Von dort ging es 2019 in die zweite italienische Liga nach Livorno, wo Braken in 50 Spielern sieben Treffer gelangen.

Braken freut sich auf die Herausforderung in Venlo: „Als VVV sich bei mir gemeldet hat, habe ich direkt ein gutes Gefühl gehabt. Ich weiß, dass ich in große Fußstapfen trete, denn Georgios Giakoumakis hat natürlich eine Weltklasse-Leistung abgeliefert. Aber ich werde kämpfen und möchte mit VVV-Venlo oben mitspielen.“ VVV-Sportdirektor Stan Valckx: „Sven kennt die Limburger Kultur und passt damit zu unserem Verein. Durch seine Erfahrung weiß er, was er als Stürmer des VVV-Venlo zu tun hat. Mit seiner Technik, Ballfestigkeit und Übersicht ist er ein Angreifer, der Tore schießt, aber auch seine Mitspieler in aussichtsreiche Positionen bringt. Er wird in das System, dass wir spielen wollen passen.“

Neben Braken kann VVV-Venlo einen weiteren Neuzugang präsentieren und der kommt, wie es mittlerweile Tradition ist, aus Deutschland. Innenverteidiger Brain Koglin kommt aus der 3. Bundesliga vom 1.FC Magdeburg nach Venlo. Der 24-jährige Abwehrspieler erhält ebenfalls einen Vertrag bis zum Sommer 2023 und kennt VVV-Coach Luhukay noch aus gemeinsamen Zeiten beim FC St. Pauli in der 2. Bundesliga. Der 1,89 Meter große Innenverteidiger, der in der zurückliegenden Drittligasaison Stammspieler in Magdeburg gewesen ist, sagt folgendes über seinen Wechsel nach Venlo: „Jos Luhukay hat mir deutlich zu spüren gegeben, dass er mich hier in Venlo dabei haben möchte. Ich war nach einigen Gesprächen schnell überzeugt, denn die offensive Spielweise, die VVV-Venlo vor Augen hat, spricht mich sehr an. Hoffentlich können wir ein erfolgreiches Jahr spielen und oben angreifen.“ VVV-Sportdirektor Stan Valckx: „Brian ist ein alter Bekannter von Jos Luhukay. Unser Trainer und wir sind überzeugt, dass er perfekt zu VVV-Venlo passt. Ein Modellathlet, mit typisch deutscher Mentalität. Kopfballstark, gut in den Zweikämpfen und zudem vielseitig in der Defensive einsatzbar.“

Unterdessen hat Eigengewächs Vito van Crooij die Grenzstädter wieder verlassen. Der 25-jährige Offensivspieler wechselt ablösepflichtig zum Eredivisie-Club Sparta Rotterdam. 2018 verlies van Crooij VVV in Richtung Zwolle, kehrte vor der zurückliegenden Saison allerdings wieder zurück in seine Heimat. Nun bleibt der Offensivspieler in der Eredivisie aktiv.

Am heutigen Sonntag, den 27.06.2021 um 11.00 Uhr startete VVV-Venlo die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit 2021/22 in der Keuken Kampioen Divisie mit einem öffentlichen Training im heimischen Covebo Stadion – De Koel. Mit dabei waren auch zahlreiche Eigengewächse des VVV-Venlo. Während die selbst ausgebildeten Simon Janssen ( 20 ), Delano van Crooij ( 30 ), Yahcuroo Roemer ( 19 ), Stan van Dijck ( 20 ), Aaron Bastiaans ( 19 ), Bram Verbong ( 21 ), Jens Craenmehr ( 19 ) , Lars Nabbe ( 19 ) und Wassim Essanoussi ( 17 ) bereits zum Stammkader der Grenzstädter gehören, werden sich in der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Keuken Kampioen Divisie sieben weitere Talente aus der VVV-Jugendakademie im Team von Trainer Jos Luhukay beweisen dürfen. Dazu gehören Stan Henderikx ( 17 ), Thijme Verheijen ( 17 ), Levi Smans ( 18 ), Joep Munsters ( 19 ), Joel Roeffen ( 19 ), sowie die beiden deutsche Talente Justin Coenen ( 19 ) und Jonas Theuerzeit ( 18 ). Linksverteidiger Coenen spielt bereits seit 11 Jahren in der VVV-Akademie, Mittelfeldspieler Theuerzeit kam 2019 von Borussia Mönchengladbach über die Grenze. Insgesamt startet VVV-Venlo so mit 16 Spielern aus der eigenen Jugend in die Vorbereitung auf die neue Saison.

Sieben der 16 Spieler aus der eigenen Jugend, die in die Vorbereitung auf die kommende Saison beim VVV-Venlo starten, besitzen bereits einen Profivertrag an der deutschen Grenze. Nun folgen ihnen mit Torhüter Jens Creaenmehr ( 19 ) und Mittelfeldspieler Lars Nabbe ( 19 ) die nächsten beiden. Sowohl Craenmehr als auch Nabbe erhalten einen Vertrag bis 2023 mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Torhüter Craenmehr über seinen ersten Vertrag als Profifußballer: „Ich begann mit neun Jahren bei VVV und habe die gesamte Nachwuchsabteilung durchlaufen. Seit zwei Jahren trainiere ich bereits mit der ersten Mannschaft mit, jetzt komme ich meinem Traum, Stammtorwart in der Eredivisie zu werden, einen nächsten Schritt näher.“ Auch Mittelfeldakteur Nabbe will sich weiter beweisen: „Fünf Jahre spiele ich bereits für VVV in der Jugend, im Laufe der letzten Saison durfte ich regelmäßig bei den Profis mit trainieren. Jetzt mein erster Profivertrag, ich hoffe, dass sich meine Entwicklung so weiter fortsetzt und werden alles dafür geben.“ VVV-Sportdirektor Stan Valckx über die folgenden VVV-Talente im Profiteam: „Jens und Lars haben im letzten Jahr auf Eredivisie-Niveau im Training bewiesen, dass sie sich kontinuierlich weiterentwickeln. Das müssen sie nun bestätigen, aber daran zweifeln wir nicht. Beide wissen worum es im Profifußball geht und haben die Motivation die Chance zu ergreifen. Es ist fantastisch, dass wir mittlerweile zehn selbstausgebildete Profis im Kader haben. Ein riesen Kompliment für unsere Jugendabteilung.“

 Die Saisonvorbereitung des VVV-Venlo in der Übersicht:

27.06 – 11.00 Uhr – Trainingsauftakt – Covebo Stadion – De Koel

06.07 – 19.00 Uhr – Testspiel SV Venray ( 6. Liga) – VVV-Venlo – Sportpark De Wieen, Venray

09.07 – 19.00 Uhr – Testspiel UNA Zeelst ( 4. Liga) – VVV-Venlo, Sportpark Dijckerhof, Reuver

12.07 – Start Trainingslager, Parkhotel Horst

15.07 – 19.00 Uhr – Testspiel SV Straelen (Regionalliga, Deutschland) – VVV-Venlo, Stadion an der Römerstraße, Straelen

16.07 – Ende Trainingslager, Parkhotel Horst

23.07 – 19.00 Uhr – Testspiel VVV-Venlo – Helmond Sport (Keuken Kampioen Divisie), Covebo Stadion – De Koel

30.07 oder 31.07 – Saisoneröffnungsspiel um den Herman Teeuwen Memorial Pokal (Gegner noch offen), Covebo Stadion – De Koel

08.08 – 14.30 Uhr – 1.Spieltag Keuken Kampioen Divisie: VVV-Venlo – NAC Breda, Covebo Stadion – de Koel

 

mf2