Menu

Individuelle Fehler gegen Heerenveen

zondag 29 september 2019

„Das war ein gebrauchter Tag für uns. Durch zwei individuelle Fehler geraten wir schnell in Rückstand, dann vergeben wir einen Elfmeter und bei unserer Drangphase zu Beginn des zweiten Abschnitts haben wir nicht das nötige Glück, dass ein Ball reingeht. Es war unter dem Strich ein schlechtes Spiel von uns.“ so ein enttäuschter VVV-Trainer Robert Maaskant nach der 0:3 Heimniederlage gegen den SC Heerenveen am Samstagabend. Mit Richard Neudecker, Haji Wright und Roel Janssen anstelle von Elia Soriano, Peter van Ooijen und Samuel Scheimann in der Startaufstellung versuchte VVV gegen die Gäste aus Friesland Punkte zu holen. Doch bereits nach einer knappen Viertelstunde zeigte die Anzeigetafel ein enttäuschendes 0:2. Zuerst verlor John Yeboah leichtfertig an der eigenen Strafraumgrenze den Ball, woraufhin Heerenveens Torscorer Ejuke zum 0:1 einnetzen konnte ( 8.). Kurz darauf spielte Torhüter Thorsten Kirschbaum unter Bedrängnis einen Ball eben jenem Ejuke in den Fuß, der schnell schaltete und auf 0:2 erhöhte ( 13.).

Venlo erholte sich nur langsam von diesem Schock, doch schienen die Grenzstädter doch wieder ins Spiel zu kommen. Nach einem Foul an Haji Wright entschied Schiedsrichter Gözübüyük auf Strafstoß für die Hausherren, jedoch vergab Wright diese ausgezeichnete Möglichkeit gegen Heerenveen-Keeper Hahn ( 24.). Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, woraufhin VVV-Trainer Maaskant mit Elia Soriano und Jerome Sinclair für Richard Neudecker und Christian Kum neue Offensivimpulse setzte. Dieser Plans schien zunächst aufzugehen, denn die erste Viertelstunde im zweiten Durchgang erspielte VVV sich eine Art Powerplay und schnürte die Gäste im eigenen Strafraum ein. Lee Cattermole und Nils Röseler scheiterten allerdings beide denkbar knapp nach Eckbällen. Venlos Glaube an etwas Zählbares schwand von Minute zu Minute und kurz vor dem Ende besiegelte Heerenveen mit dem 0:3 durch Odgaard das Endresultat ( 87.).

VVV-Venlo – SC Heerenveen 0-3 ( 0-2 ) 
Tor: Ejuke ( 8.) 0-1, Ejuke ( 13.) 0-2, Odgaard ( 87.) 0-3
Zuschauer: 6.000

VVV-Venlo: Kirschbaum, Pachonik, Röseler, Kum, Janssen, Post, Linthorst, Cattermole, Yeboah, Neudecker ( 46. Sinclair), Wright ( 46. Soriano)

SC Heerenveen: Hahn, Floranus ( 82. Van Rhijn), Dresevic, Botman, Woudenberg, Kongolo, Faik, Veerman ( 69. Bruijn), van Bergen, Odgaard, Ejuke ( 90. Halilovic)

 

Nach dem achten Spieltag liegt VVV-Venlo mit neun Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz. Das kommende Eredivisie-Duell steigt am Sonntag ( 06.10.2019, 16.45 Uhr) beim aktuellen Tabellenzweiten PSV Eindhoven.

 

mf2