Menu

Knappe Niederlage in Tilburg

zondag 22 september 2019

„Am Ende hätten wir noch einen Punkt verdient gehabt, allerdings kamen wir erst viel zu spät ins Spiel und müssen die Niederlage daher akzeptieren.“ so ein enttäuschter VVV-Trainer Robert Maaskant nach der 0:1 Niederlage beim Willem II Tilburg am Samstagabend. Venlo begann mit dem nach seiner Rotsperre wieder einsatzbereiten Kapitän Danny Post für Richard Neudecker und Elia Soriano im Sturm anstelle von Haji Wright und begann druckvoll, doch nach und nach übernahmen die Hausherren das Spielgeschehen. Nach zwanzig Minuten verhalf VVV-Innenverteidiger Christian Kum den Tilburgern zur ersten großen Chance des Spiels. Venlos Routinier stoppte Vrousai mit einem Foul im eigenen Strafraum und Willem II Topscorer Pavlidis trat zum fälligen Elfmeter an.

Thorsten Kirschbaum im Tor der Grenzstädter konnte den Strafstoß parieren, allerdings wurde der Rebound von Pavlidis dennoch zum 1:0 eingeschoben ( 22.). Venlo versuchte sich zurück ins Spiel zu kämpfen, doch Tilburg blieb bestimmend. Thorsten Kirschbaum rettete vor der Pause noch stark gegen Köhlert und so ging es mit dem 0:1 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel blieb Venlos deutscher Torhüter erneut Sieger im Duell mit Nunnely, Pavlidis und Vrousai. Eine Viertelstunde vor Ende der Begegnung setzte VVV-Coach Maaskant alles auf eine Karte und brachte mit Haji Wright und Jerome Sinclair zwei Offensivkräfte in die Partie. Auch die Einwechslung von Richard Neudecker und ein aufgerückter Torhüter Kirschbaum bei einem Eckball lieferten nicht mehr den erhofften Punkt, so dass VVV eine knappe 0:1 Niederlage in Tilburg kassierte.

Willem II Tilburg - VVV-Venlo 1-0 ( 1-0 
Tor: Pavlidis ( 22.) 1-0
Zuschauer: 13.300

Willem II Tilburg: Wellenreuther, Heerkens, Holmén, Peters, Nelom ( 79. Nieuwkoop), Saddiki, Vrousai, Llonch, Nunnely ( 83. Kabangu), Pavlidis, Köhlert ( 58. Ndayishimiye)

VVV-Venlo: Kirschbaum, Pachonik, Röseler ( 71. Wright), Kum, Scheimann, Post, Linthorst, Cattermole, Yeboah ( 86. Neudecker), Soriano, Van Ooijen ( 76. Sinclair)

 Nach dem siebten Spieltag liegt VVV-Venlo mit neun Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Das kommende Eredivisie-Duell steigt am Samstag ( 28.09.2019, 18.30 Uhr) im heimischen Covebo Stadion – de Koel gegen den aktuellen Tabellenvierzehnten SC Heerenveen.

mf2