Menu

Knappe Niederlage in Utrecht

maandag 7 mei 2018

Auch im letzten Saisonspiel der Spielzeit 2017/18 gelang es VVV-Venlo nicht mehr einen Sieg zu erkämpfen. In einem flotten Fußballspiel, in dem es für beide Teams um Nichts mehr ging kreierten die Gastgeber, sowie VVV zahlreiche Tormöglichkeiten. Doch auf beiden Seiten verhinderten Latte, Pfosten, sowie der dänische Nationalkeeper David Jensen auf Seiten des FC Utrecht und der für seine harte Arbeit während der Saison belohnte Delano van Crooij bei VVV-Venlo einen Treffer. Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter.

Utrecht dominierte die Partie allerdings zunehmend und kam nach rund 70 Minuten dann auch folgerichtig in Front. Der ehemalige Bundesliga-Profi Matheusz Klich ließ Unnerstall-Vereter van Crooij im Tor des VVV mit einem Weitschuss chancenlos. In der Nachspielzeit vergab vergab Ralf Seuntjens noch eine große Chance auf den Ausgleich, so dass es schlussendlich beim knappen 1:0 aus Sicht der Hausherren blieb. „Wir haben heute über weite Strecken einem starken Gegner gut Paroli geboten. Schade, dass es am Ende nicht wenigstens zu einem Punkt gereicht hat. Allerdings können wir jetzt beruhigt in die Ferien und werden die Saison genauestens analysieren.

Gut, dass wir uns die Nervenschlacht der Play-offs erspart haben.“ so ein resümierender VVV-Trainer Maurice Steijn nach der Partie. In die Abstiegs-Play-offs müssen Roda Kerkrade ( 4 Punkte hinter Venlo, trifft aus Almere City, dass sich in der ersten Play-off-Runde gegen MVV Maastricht durchsetzen konnte), sowie Sparta Rotterdam  ( 7 Punkte hinter Venlo, trifft auf den FC Dordrecht, dass sich in der ersten Play-off-Runde gegen Cambuur Leeuwarden durchsetzen konnte). Direkter Absteiger ist Twente Enschede ( 10 Punkte hinter Venlo), dafür steigt Fortuna Sittard direkt in die Eredivisie auf.

 FC Utrecht - VVV-Venlo 1-0 ( 0-0 )
Tor: 71. Klich 1-0
Zuschauer: 14.000

FC Utrecht: Jensen, Klaiber, Janssen ( 75. Leeuwin), Dumic, van der Marel, Kali, Klich, Ayoub ( 83. Görtler), van de Streek ( 47. Emanuelson), Kerk, Dessers

VVV-Venlo: D. van Crooij, Dekker ( 70. Janse), Promes ( 46. Janssen, 82.Hunte), Röseler, Labylle, Seuntjens, Rutten, Leemans, Castelen, Thy, V. van Crooij

VVV-Venlo belegt nach der gesamten Saison 2017/18 mit 34 Punkten den fünfzehnten Tabellenplatz und hat den Klassenerhalt damit definitiv gesichert. In der kommenden Woche haben die Profis des VVV-Venlo eine Woche Urlaub, bevor am 15. Und 18.05 noch zwei Freundschaftsspiele in der Region gegen lokale Amateurteams absolviert werden. Anschließend verabschiedet sich die Mannschaft in die wohlverdiente Sommerpause. Der Trainingsauftakt ist für Mitte Juni angesetzt.

mf2