Menu

Last-Minute-Niederlage gegen Den Haag

zondag 4 oktober 2020

„Unglaublich, dass wir dieses Spiel hier verloren haben. Es war von beiden Teams keine gute Partie, aber gegen einen direkten Konkurrenten dürfen wir in der Nachspielzeit dann nicht noch das Gegentor kassieren.“ so ein angefressener VVV-Trainer Hans de Koning nach der 1:2 Heimniederlage gegen ADO Den Haag. Venlo musste auf die gesperrten Tobias Pachonik und Simon Janssen, sowie auf den angeschlagenen Kapitän Danny Post verzichten. Für dieses feierte Neuzugang Zidane Machach direkt sein Startelfdebüt. Doch bereits nach drei Minuten gab es den ersten Rückschlag für die Hausherren. Roy Gelmi sprang nach einem Eckball der Ball an den Arm und Schiedsrichter Nijhuis zeigte nach Rücksprache mit dem Videoassistenten auf den Punkt – Elfmeter für die Gäste. Pinas ließ sich diese Chancve nicht nehmen und verwandelte sicher zum frühen 0:1 ( 4.). Doch im direkten Gegenangriff bediente Josua John Venlos griechische Sturmspitze Georgios Giakoumakis, der volley zum 1:1 einnetzte ( 5.). 

Es entwickelte sich allerdings im weiteren Verlauf keine Partie voller Torchancen, wie die ersten Minuten vermuten ließen. Eine Kulisse ohne Publikum und ein Spiel ohne echte Highlights. Auf Venloer Seite war John mit einem Flachschuss gefährlich, bei Den Haag scheiterte De Boer am starken Kirschbaum. Dieser verletzte sich allerdings bei seiner Rettungstat und wurde im zweiten Spielabschnitt von Delano van Crooij im Tor ersetzt. Im zweiten Durchgang trauten sich beide Teams etwas mehr zu, Tore schienen allerdings nicht mehr zu fallen. In der Nachspielzeit erhielt VVV noch einen aussichtsreichen Freistoß, doch der Versuch von Schmitz landete knapp über dem Tor. Mit der letzten Aktion des Spiels sorgten die Gäste allerdings dann doch noch für den Venloer K.O. Ein langer Ball wurde von Sturmspitze Kramer verlängert und Werder Bremen Leihgabe Philipp schloss trocken zum 1:2 Endstand ab.

VVV-Venlo – ADO Den Haag 1:2 ( 1:1 )

VVV-Venlo: Kirschbaum ( 46. D. van Crooij), Gelmi, Kum, Dekker, Schmitz, Linthorst, Machach ( 62. Swinkels), V.van Crooij, Hupperts ( 68. Bastiaans), John ( 81. Arias), Giakoumakis

 ADO Den Haag: Koopmans, van Ewijk, Bijen, Pinas, Faye, de Boer, Rigo, Bourard ( 63. Elmkies), Besuijen, Arweiler ( 74. Kramer), Catic ( 80. Philipp)

 

 

mf2