Menu

Richtungsweisendes Duell

vrijdag 24 januari 2020

m Samstagabend ( 25.01.2020, 19.45 Uhr) tritt VVV-Venlo beim aktuellen Tabellenschlusslicht der Eredivisie, dem RKC Waalwijk an. Der Überraschungsaufsteiger Waalwijk qualifizierte sich als Tabellenachter der zweiten Liga über die Aufstiegs-Play-offs für die Eredivisie und liegt derzeit mit elf Punkten, fünf Zähler hinter VVV, auf dem 18 Tabellenplatz. In Stijn Spierings verließ in der Winterpause der beste Akteur den Club in Richtung Levski Sofia nach Bulgarien. Zudem sah Abwehrchef Hannes Delcroix, ausgeliehen vom belgischen Top-Club RSC Anderlecht am vergangenen Wochenende die rote Karte und fehlt gesperrt.

Ein Wiedersehen wird es allerdings mit Clint Leemans geben. Der Mittelfeldakteur verließ VVV vor 1,5 Jahren in Richtung Zwolle, konnte sich dort allerdings nicht durchsetzen und läuft nun leihweise für Waalwijk auf. Eine besondere Konstellation, denn eben jener Clint Leemans schoss die Grenzstädter mit zwei Treffern im Auswärtsspiel in Waalwijk 2017 zum definitiven Aufstieg in die Eredivisie. In dieser Woche verstärkte sich Venlos Gegner mit dem Schweden Emil Hansson, der auf Leihbasis von Hannover 96 kommt, sowie mit Richard van de Venne von Zweitligist Go Ahead Eagels Deventer. Waalwijk holte aus seinen bisherigen neun Heimspielen zwei Siege (gegen Almelo und Enschede), sowie ein Unentschieden (gegen Emmen). Alle weiteren sechs Duelle gingen verloren. Auf fremden Boden gelang ein Sieg in Utrecht und ein Unentschieden in Enschede. Das Hinspiel konnte VVV am ersten Spieltag mit 3:1 für sich entscheiden.

Durch den Sieg von ADO Den Haag eben gegen Waalwijk am zurückliegenden Sonntag rutsche Venlo auf einen direkten Abstiegsplatz der Eredivisie ab. Ein Sieg in Waalwijk wäre daher sehr willkommen im Lager der Grenzstädter: „Wir haben gegen PSV Eindhoven eine tolle Leistung gezeigt und hätten den Sieg sogar verdient gehabt. Das zählt jetzt allerdings nicht mehr. In Waalwijk wird es ein total anderes Duell, wir wollen uns dort durchsetzen und in der Tabelle wieder nach oben klettern.“ so Trainer Hans de Koning vor der Partie. Das Mitwirken von Kapitän Danny Post und Youngster Evert Linthorst ist dabei noch unsicher.

mf2