Menu

Torloses Remis gegen Groningen

maandag 10 december 2018

„Wir haben eine schwache erste Hälfte mit einer deutlich besseren Zweiten ausgebügelt, leider wollte uns der Siegtreffer nicht gelingen. Am Ende kann ich mit dem Punkt leben.“ so ein resümierender VVV-Trainer Maurice Steijn nach dem torlosen Remis gegen den FC Groningen am Sonntagnachmittag. Ohne die verletzten Danny Post, Roel Janssen und den nur für einen Kurzeinsatz bereiten Ralf Seuntjens begann VVV die Partie. Erneut in der Startelf stand das 18-jährige Nachwuchstalent Evert Linthorst, der am Ende des Spiels sogar zum „Man oft he match“ gewählt wurde. Es entwickelte sich von Beginn an eine umkämpfte Partie, allerdings arm an Höhepunkten. Die besten Chancen zur Führung vergaben Hrustic für die Gäste und Mlapa für VVV, doch sowohl Unnerstall für die Hausherren, als auch Padt für Groningen konnten die Möglichkeiten vereiteln.

Kurz vor dem Pausenpfiff grätsche VVV-Abwehrchef Jerold Promes den japanischen Nationalspieler im Dienst der Nordholländer an der Seitenlinie um, woraufhin Schiedsrichter Gözübüyük ihm mit der roten Karte vom Felde verwies. Doch dank des Einschreitens des Videoassistenten, schaute sich der Referee die Szene nochmals am Spielfeldrand an, revidierte seine Entscheidung und zeigte Promes lediglich die gelbe Karte. Nach dem Seitenwechsel übernahm VVV immer mehr die Initiative, doch Mlapa gleich zwei Mal, van Ooijen und Susic scheiterten an Groningen-Keeper Padt und an der eigenen Präzision. So blieb es am Ende beim 0:0 Unentschieden und VVV sicherte sich im fünfzehnten Eredivisiespieltag den zwanzigsten Punkt und hält Groningen auf Distanz.

VVV-Venlo - FC Groningen 0-0
Zuschauer: 6.700

VVV-Venlo: Unnerstall, Rutten, Promes, Röseler, Kum, Linthorst ( 72. Van Bruggen), Van Ooijen ( 90. Joosten), Susic, Opoku, Mlapa ( 76. Seuntjens), Grot

FC Groningen: Padt, Handwerker, Chabot, Memisevic, Zeefuik, Warmerdam ( 77. Breij), Reis, van de Looi, Doan, Mahi ( 84. Cassierra), Hrustic ( 89. Mendes Moreira)

Nach fünfzehn Spieltagen liegt VVV-Venlo mit 20 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz. Das kommende Eredivisie-Duell steigt am Samstag (15.12.2018, 20.45 Uhr) beim aktuellen Tabellensiebten Vitesse Arnheim.

 

mf2