Menu

Unnötige Niederlage

zondag 1 september 2019

m Samstagabend trat das Team von Trainer Robert Maaskant bei ADO Den Haag zu Spieltag fünf in der noch recht jungen Eredivisie-Saison an. Am Ende stand eine unnötige 0:1 Niederlage zu Buche. „Wir haben hier heute zwar kein hochklassiges, aber ein ausgeglichenes Spiel gesehen. ADO war das glücklichere Team, das am Ende gewonnen hat.“ so ein enttäuschter Maaskant nach der Begegnung. Mit der gleichen Startformation wie auch beim Sieg in Utrecht begannen die Grenzstädter die Partie. In einer ereignisarmen ersten Hälfte war ein Weitschuss von ADO-Verteidiger Pinas der Höhepunkt, doch VVV-Keeper Kirschbaum konnte den Versuch entschärften, der Nachschuss von Necid ging letztlich am Tor vorbei.

Als alle Beteiligten sich schon mit einem 0:0 Halbzeitstand anfreundeten war es erneut Pinas, der Gefahr ausstrahlte. Ein weit hereingeschlagener Freistoß flog quer durch den VVV-Strafraum und eben jener Pinas drückte das runde Leder aus kurzer Distanz über die Linie ( 45.). Venlo versuchte im zweiten Durchgang den Ausgleich zu forcieren, doch ein Versuch von Sinclair landete an der Latte. Trainer Maaskant brachte Haji Wright für Richard Neudecker ins Spiel, um noch mehr Offensivaktionen zu setzen, allerdings bekamen diese Bemühungen nach 70. Minuten einen herben Dämpfer, als Kapitän Danny Post wegen eines wiederholten Foulspiels mit einer Gelb-Roten Karte das Feld verlassen musste. Von der Überzahl ADOs war in der Folge allerdings nicht viel zu sehn. Venlo versuchte weiterhin den Ausgleich zu erzielen, doch die beste Möglichkeiten hierzu vergaben Soriano und Wright mit Versuchen von der Strafraumgrenze. Auf der anderen Seite parierte Kirschbaum im VVV-Tor klasse gegen Necid, so dass es am Ende bei einer 0:1 Niederlage blieb.

ADO Den Haag – VVV-Venlo 1-0 ( 1-0 )
Tor: 45. Pinas ( 1-0 )
Zuschauer: 11.000

ADO Den Haag: Zwinkels, van Ewijk, Beugeldijk, Pinas, Meijers, Goossens, Falkenburg ( 65. Malone), Immers, Ould-Chikh ( 64. Summerville), Necid, Hooi ( 78. Cibicki)

VVV-Venlo: Kirschbaum, Janssen ( 84. Scheimann), Kum, Röseler, Pachonik, Neudecker ( 61. Wright), Linthorst, Post, Van Ooijen ( 73. Cattermole), Soriano, Sinclair

Nach dem fünften Spieltag liegt VVV-Venlo mit 6 Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Das kommende Eredivisie-Duell steigt nach einer Länderspielpause am Samstag ( 14.09.2019, 19.45 Uhr) im heimischen Covebo Staadion – De Koel gegen den FC Groningen.

mf2