Menu

VVV-Venlo steigt ab

vrijdag 14 mei 2021

Nach vier Jahren ist das Abenteuer Eredivisie für VVV-Venlo vorüber. Der Vereins-Rekord eines fünften Eredivisie-Jahres in Folge konnte leider nicht erreicht werden. Während die Grenzstädter ihr Auswärtsspiel bei Ajax Amsterdam trotz einer engagierten Leistung mit 1:3 verloren, gewann der FC Emmen mit dem gleichen Ergebnis gegen den SC Heerenveen und besiegelte damit einen Spieltag vor Saisonende den Abstieg des VVV-Venlo. Ein bizarre Saison liegt hinter en Schwarz-Gelben. Keine Unterstützung von den Rängen aufgrund der Corona-Pandemie, eine Rekord-Niederlage im heimischen Stadion gegen Ajax Amsterdam. Aber auf der anderen Seite auch erstmals seit über 30 Jahren wieder der Einzug ins Pokal-Halbfinale und erstmalig in der Vereinsgeschichte mit Georgios Giakoumakis den Torschützenkönig der Eredivisie in den eigenen Reihen. Alles Beiwerk, denn das Hauptziel der Saison wurde nicht erreicht: Der Klassenerhalt in der Eredivisie. Am Ende kostete die lange Niederlagenserie im Frühjahr den Grenzstädtern diese Möglichkeit.

Der Abstieg erfolgte allerdings erhobenen Hauptes. Bei Meister Ajax Amsterdam verkaufte sich VVV-Venlo teuer und konnte nach dem Anschlusstreffer durch Giakoumakis kurzzeitig sogar noch von der Sensation träumen. Am Ende setzte sich das Top-Team allerdings mit 3:1 durch. Ajax ging bereits früh durch einen Treffer von Rensch in Führung ( 10.), der ehemalige Bundesliga-Stürmer Haller erhöhte nach einer knappen Stunde auf 2:0 ( 57.). Kurz zuvor keimte Hoffnung im schwarz-gelben Lager auf, als Ajax Mittelfeldakteur Taylor mit einer roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Torschützenkönig Georgios Giakoumakis verkürzte nach 76. Minuten mit seinem 26. Saisontreffer zum 1:2 doch im unmittelbaren Gegenzug erhöhte Kudus wieder auf 1:3 ( 78.).

Die Enttäuschung im Lager des VVV-Venlo ist natürlich riesengroß, dennoch geht der Blick ab der kommenden Woche direkt wieder nach vorne. Ab dann heißt es: Alles tun für den direkten Wiederaufstieg – und dann auch wieder mit Eurer Unterstützung. Gemeinsam sind wir VVV!

Ajax Amsterdam – VVV-Venlo 3:1 ( 1:0 )
Tore: 1:0 Rensch ( 10.), 2:0 Haller ( 57.), 2:1 Giakoumakis ( 76.), 3:1 Kudus ( 78.)
Rote Karte: Taylor (Ajax, 54.)

Ajax Amsterdam: Stekelenburg, Timber, Schuurs, Martinez, Rensch ( 69. Klaiber), Ekkelenkamp, Kudus ( 79. Tadic), Neres ( 79. Antony), Klaassen ( 44. Taylor), Idrissi ( 69. Gravenberch), Haller

VVV-Venlo: Kirschbaum, Pachonik, Swinkels, Schmitz ( 58. Arias), Guwara, Da Graca, Post, Janssen ( 58. Hupperts), Machach ( 68. Roemer), van Crooij, Giakoumakis

 

mf2