Menu

VVV punktet gegen Utrecht

zaterdag 19 september 2020

VVV-Venlo ist auch im zweiten Spiel der neuen Saison 2020/21 ungeschlagen geblieben und trotze dem Favoriten aus Utrecht ein 1:1 Unentschieden ab. Mit Anpfiff des Spiels zündeten die Fans des VVV-Venlo hinter den Tribünen ein großes, mit den lokalen Behörden abgestimmtes, Feuerwerk. Über ein halbes Jahr war es her, dass der Ball in einem Pflichtspiel im heimischen Covebo Stadion – De Koel rollte und dies sollte gebührend gefeiert werden. Dieselben Elf Akteure, die in der Vorwoche spektakulär mit 3:5 in Emmen siegten, starteten auch am Freitagabend für VVV-Venlo in die Partie. Und das Feuerwerk setzte sich auch auf dem Rasen fort. Voller Spielfreude starteten die Hausherren in die Partie und nach tollem Steilpass von Vito van Crooij setzte Georgios Giakoumakis mit dem Außenrist den mitgelaufenen Guus Hupperts in Szene, der mit vollem Einsatz das frühe 1:0 erzielen konnte ( 8.).

Auch in der Folge drängte Venlo in den Angriff und Utrecht hatte Glück, als der von der TSG Hoffenheim ausgeliehene Hoogma einen Schuss von VVV-Kapitän Danny Post noch auf der Linie klären konnte. Auf der anderen Seite zeigte Venlo-Keeper Thorsten Kirschbaum warum zu den besten Torhütern der Eredivisie zu zählen ist. Nach einer guten halben Stunde war allerdings auch Kirschbaum geschlagen, doch Josua John rettete kurz vor der Torlinie. Nach dem Seitenwechsel dominierte Utrecht die Partie zunehmend und Venlo kam lediglich noch sporadisch zu Konterchancen. Doch die Defensive rund um Routinier Chris Kum hielt den Angriffen der Domstädter stand. Nach 57 Minuten fanden die Gäste dann allerdings doch ein Loch in der Verteidigung des VVV und der aufgerückte Klaiber verwandelte eine feine Kombination zum verdienten 1:1 Ausgleich. In der Folge zeigten der FC Utrecht seine spielerische Klasse, scheiterte aber am starken Kirschbaum im Tor des VVV, sowie der deutsch geprägten Abwehr mit Lukas Schmitz, Tobias Pachonik und Chris Kum, sowie dem Schweizer Roy Gelmi. Zehn Minuten vor Ende der Partie gelang dem eingewechselten Tristan Dekker beinahe sogar noch die 2:1 Führung, doch sein Heber landete knapp neben dem Tor. Somit verteidigt VVV-Venlo zumindest für eine Nacht die Tabellenführung der Eredivisie und darf sich mit 4 Punkten aus zwei Spielen über einen gelungenen Start in die Eredivisie-Saison freuen. Trainer Hans de Koning war nach Abpfiff zufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge: „Wir haben als Einheit gekämpft und uns gegen ein Top-5-Team der Liga den Punkt verdient. Ich hoffe, dass wir die bisherigen Leistungen in den kommenden Wochen so bestätigen können.“ Das kommende Spiel findet am Samstag ( 26.09.2020, 20.00 Uhr) beim SC Heerenveen statt.

VVV-Venlo – FC Utrecht 1:1 ( 1: 0 )

VVV-Venlo: Kirschbaum, Pachonik, Gelmi, Kum, Schmitz, Linthorst, Post, van Crooij, Hupperts ( 68. Dekker), John, Giakoumakis ( 79. Arias)

FC Utrecht: Paes, Klaiber, St. Jago, Hoogma, Warmerdam, Maher, Gustafson, van Overeem ( 82. Boussaid ), Kerk ( 68. Arzani), Mahi ( 81. Elia), Ramselaar

Tore: 1:0 Hupperts ( 8.), 1:1 Klaiber ( 57.)

mf2