Menu

VVV siegt bei Telstar

zaterdag 4 december 2021

VVV-Venlo hat seinen positiven Trend der letzten zwei Wochenfortsetzen können und sein Auswärtsspiel bei Telstar IJmuiden mit 3:1 gewinnenkönnen. Trainer Jos Luhukay musste verletzungsbedingt auf Kapitän Danny Postverzichten, für ihn spielte Kees de Boer. Im Sturm lief Erik Sorga anstelle vonYahcuroo Roemer auf. Die Grenzstädter begannen druckvoll und bereits nach zweiMinuten scheiterte Mitchell van Rooijen mit seinem Versuch am Pfosten. Kurzdarauf köpfte Erik Sorga nach einer Ecke beinahe zur Führung ein, doch Telstar-KeeperEl Ouazzane rettete in letzter Sekunde. VVV’s deutscher Innenverteidiger BrianKoglin, der nach seiner Gelbsperre wieder in die Startelf zurückkehrte und direktdie Kapitänsbinde trug, setzte wenige Minuten später einen Kopfball knapp überden Telstar-Kasten. Nach einer Ecke von Levi Smans war es dann Mitchell vanRooijen, der VVV verdient in Führung brachte (15.). Eine Schrecksekunde gab esnach einer halben Stunde auf Venloer Seite. Torhüter Delano van Crooij, dersich seit einigen Spielen den Stammplatz im VVV-Gehäuse erkämpft hatte,verletzte sich bei einem Zusammenprall und musste ausgewechselt werden.

Für ihnkehrte Lukas Zima wieder zwischen die Pfosten. Es schien ein Bruch im Spiel desVVV zu verursachen, denn die Hausherren kamen danach immer besser in die Partie.Nach dem Seitenwechsel köpfte Aktas nach einer Ecke zum 1:1 Ausgleich ein(55.). Venlo versuchte die Spielkontrolle zurückzugewinnen, tat sich allerdingsäußerst schwer. Erneut brachte ein Eckball jedoch wieder Schwung in die Begegnung.Brain Koglin hämmerte einen Abpraller aus 15 Metern unhaltbar zum 1:2 in dieMaschen (75.). Telstar war in der Schlussphase alles nach vorne, doch dieVVV-Defensive und auch Keeper Zima zeigten keine Schwächen mehr. In der Nachspielzeitentschied der eingewechselte Yahcuroo Roemer das Spiel mit dem 1:3 dannendgültig.Erneut ließ Trainer Luhukay in der Partie gleich sieben Spieler ausdem eigenen Nachwuchs auflaufen, die ihr Vertrauen mit aufopferungsvollenLeistungen zurückzahlten.

Telstar IJmuiden – VVV-Venlo 1-3 (0-1)
Tore: 15. 0-1 Mitchell van Rooijen, 55. 1-1 Ozgur Aktas, 75. 1-2 Brian Koglin,90. 1-3 Yahcuroo Roemer

Telstar IJmuiden: AbdelMounaim El Ouazzane; Ozgur Aktas, Roman Tugarinov, Anthony Berenstein (79. YaelLiesdek), Yassine Zakir; Sven van Doorm, Roscello Vlijter, Niels van Wetten;Rein Smit (79. Gyliano van Velzen), Glynor Plet, Cas Dijkstra (65.Ozan Kökcü)

VVV-Venlo: Delanovan Crooij (30. Lukas Zima); Tobias Pachonik, Stan van Dijck, Brian Koglin,Simon Janssen; Mitchell van Rooijen, Kees de Boer, Levi Smans (64. WassimEssanoussi), Joeri Schroijen (75. Aaron Bastiaans); Sven Braken, Erik Sorga (64.Yahcuroo Roemer)

Nach 18 Spieltagen liegtVVV-Venlo mit 23 Punkten auf dem elften Platz der Keuken Kampion Divisie. DerAbstand zum ersten Aufstiegs-Play-off-Platz beträgt drei Punkte. Das kommendeSpiel findet am Freitag (10.12.2021, 20.00 Uhr) im heimischen Covebo Stadion –de Koel gegen den aktuellen Tabellenfünfzehnten Jong FC Utrecht statt.

mf2