Menu

VVV siegt gegen Tilburg

maandag 11 januari 2021

Was für eine Schlussphase. Zehn Minuten vor Ende der Begegnung zwischen VVV-Venlo und Willem II Tilburg schien der Auftakt ins Fußballjahr 2021 noch schlecht auszusehen, doch mit zwei Treffern zum Ende der Partie hin entpuppte sich Venlos Torjäger Georgios Giakoumakis zum vielumjubelten Helden. VVV-Venlo begann mit den beiden Winterneuzugängen Kristopher Da Graca in der Innenverteidigung und Leon Guwara hinten links. Zudem erhielten Tristan Dekker und Simon Janssen einen Platz in der Startelf, die vertraten die angeschlagenen Tobias Pachonik und Evert Linthorst. Es stand viel auf dem Spiel im Venloer Stadion, denn beide Teams hatten nach vierzehn Spielrunden lediglich neun Zähler gesammelt und nur der Sieger konnte sich ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen. Es entwickelte sich trotzdem eine muntere Anfangsphase mit Chancen auf beiden Seiten. Der erste Treffer fiel allerdings für die Gäste. Nach einer Ecke fiel der Ball Verteidiger van der Heijden vor die Füße, der knallhart zum 0:1 traf ( 15.). Auch im weiteren Verlauf hätte ein höheres Ergebnis auf der Anzeigetafel stehen können, doch beide Mannschaften waren im Abschluss nicht präzise genug. Ein Treffer von Tilburgs Wriedt wurde aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

Nach dem Seitenwechsel zog VVV das Spielgeschehen an sich und drängte die Gäste in de Defensive. Es dauerte allerdings bis kurz vor Ende der Begegnung, dass sich etwas am Resultat ändern sollte. Josua John flankte den Ball scharf in den Strafraum der Gäste und Willem II Verteidiger Köhn klärte die Hereingabe mit dem Arm. Schiedsrichter Kamphuis pflegte den Videoschiedsrichter zu Rate und zeigte in der Folge auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließ sich Venlos Torjäger Georgios Giakoumakis natürlich nicht nehmen und traf zum verdienten 1:1 ( 79.). Und Venlo drang weiter nach vorne. In der Nachspielzeit zeigte Giakoumakis erneut seine ganze Klasse und traf mit einem Schuss aus der Drehung zum 2:1. Sein zwölftes Tor im fünfzehnten Spiel und damit die Führung in der Eredivisie-Torjäger-Liste. Im Gegenzug bewies Thorsten Kirschbaum noch seinen Wert im Tor der Grenzstädter und hielt den Last-Minute-Sieg für Venlo fest. „Das sind natürlich ganz wichtige drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Jetzt wollen wir gegen Den Haag direkt nachlegen.“ so ein zufriedener VVV-Trainer Hans de Koning nach der Partie.

VVV-Venlo - Willem II Tilburg 2-1 ( 0-1 )
Tore: 15. Van der Heijden 0-1, 79. Giakoumakis 1-1, 90.+3 Giakoumakis 2-1

VVV-Venlo: Kirschbaum, Dekker, Gelmi, Da Graca ( 70. Swinkels), Guwara, Janssen ( 75. Arias), Post, Machach, van Crooij, Giakoumakis, John

Willem II Tilburg: Brondeel, Heerkens, Holmén, van der Heijden, Köhn, Saglam, Trésor, Saddiki, Nunnely ( 6. Romeny), Wriedt, Pavlidis

mf2