Menu

VVV unterliegt Ajax Talenten

zaterdag 6 november 2021

VVV-Venlo hat am Freitagabend seine vierte Niederlage in Folge einstecken müssen. Nach Niederlagen gegen den Tabellenzweiten, -dritten und -vierten gab es auch gegen den Fünften der Keuken Kampioen Divisie, Jong Ajax Amsterdam, keine Punkte für das Team von Trainer Jos Luhukay. Die Amsterdammer traten in absoluter Bestbesetzung im Covebo Stadion – de Koel an. Mit Jay Gorter, Danilo, Kenneth Taylor und vor allem Oranje-A-Nationalspieler Devyne Rensch, kamen gleich vier Spieler aus dem Kader des Champions League Spiels gegen Borussia Dortmund unter der Woche zum Einsatz. Diese auf dem Papier deutliche Überlegenheit ließen die Talente des Rekordmeisters auch von Beginn an sehen. Bereits nach vier Minuten war es Taylor, der Ajax in Front brachte. Auch in der Folge gelang es VVV-Venlo nicht wirklich das frivole, teils aber zu überspielte System von Ajax zu stören. Echt große Gelegenheiten bleiben deshalb auf VVV-Seite Mangelware. Auf der anderen Seite hatten die Grenzstädter zwei Mal großes Glück, dass Ajax im Abschluss zu unsauber agierte. Mit einem knappen Rückstand ging es deshalb in die Pause. Nach dem Seitenwechsel störte Venlo die Gäste immer mehr und schon ergaben sich Gelegenheiten für die Schwarz-Gelben. Mitchell van Rooijen gelang nach 53. Minuten dann auch der verdiente Ausgleichstreffer per Kopf. Doch nach einem Stellungsfehler in der VVV-Defensive war Ünüvar völlig frei und traf sehenswert zum 1:2 ( 62.).

Venlo kämpfte nun allerdings und ließ Ajax sein Spiel nicht mehr entfalten. Jedoch zeigte Gorter im Gäste-Tor, warum ihm eine Zukunft im Tor der ersten Mannschaft von Ajax vorhergesagt wird, indem er beste VVV-Chancen vereitelte. Auf der anderen Seite brachte Tobias Pachonik am Rande des eigenen Strafraums Ajax-Stürmer Jensen zu Fall, woraufhin Danilo vom Elfmeterpunkt zum 1:3 traf. Venlos Bemühungen auf den erneuten Ausgleich wurden so gedämpft und kamen lediglich in der Schlussphase nochmals auf, als Rensch nach einem Foul und anschließenden Wegtreten des Balls das Feld mit einer gelb-roten Karte fünf Minuten vor dem Ende verlassen musste. Jedoch brachte die Schlussoffensive des VVV keinen Erfolg mehr, so dass am Ende eine 1:3 Niederlage blieb. Die mangelnde Torgefahr brach VVV erneut das Genick. Mit 15 erzielten Treffern in 14 Spielen stellt VVV die drittschlechteste Offensive der Liga.

VVV-Venlo – Jong Ajax Amsterdam 1-3 ( 0-1 )
Tore: 4. 0-1, Kenneth Taylor, 53. 1-1, Mitchell van Rooijen, 62. 1-2, Naci Ünüvar, 72. 1-3, Danilo (Elfmeter)
Zuschauer: 4.800
Gelb-Rote Karte: Devyne Rensch ( 84. Jong Ajax Amsterdam)

VVV-Venlo: Lukas Zima; Tobias Pachonik, Tristan Dekker ( 67. Danny Post), Brian Koglin, Simon Janssen; Kees de Boer, Mitchell van Rooijen, Levi Smans ( 45. Wassim Essanoussi); Yahcuroo Roemer, Sven Braken, Yannick Leliendal ( 45. Carl Johansson)

Jong Ajax Amsterdam: Jay Gorter; Devyne Rensch, Enric Llansana, Nordin Musampa, Anass Salah-Eddine ( 78. Terrence Douglas); Kenneth Taylor, Youri Regeer, Victor Jensen; Sontje Hansen ( 61. Christian Rasmussen), Danilo ( 78. Max de Waal), Naci Ünüvar

mf2