Menu

VVV unterliegt der PSV Eindhoven

woensdag 23 december 2020

„Das sind natürlich nicht die Spiele in denen wir punkten müssen, dennoch war heute mehr drin. Nach unsrer Führung schenken wir Eindhoven zwei Tore und bringen sie auf die Siegerstraße. In den Spielen nach der Winterpause müssen wir die Zähler einfahren.“ so VVV-Trainer Hans de Koning nach dem Abpfiff. Ohne die angeschlagenen Arjan Swinkels, Roy Gelmi und Simon Janssen trat Venlo beim haushohen Favoriten in Eindhoven an. Ein mehr als zehnfach höherer Etat und Star-Spieler wie den der deutsche WM-Held Mario Götze oder Neu-Nationalspieler Philipp Max in der Startelf, ein ungleiches Duell begann am Dienstagabend in der Lichtstadt. Doch VVV-Venlo verkaufte sich äußerst achtbar. Den Hausherren unter dem deutschen Trainer Roger Schmidt fiel wenig ein und die Defensive der Grenzstädter stand sattelfest. Auf der anderen Seite sorgte eine tolle Kombination über Tobias Pachonik, Vito van Crooij und letztlich Jafar Arias für das 0:1. Nach 22 Minuten führte Venlo in Eindhoven. Ein unnötiges Foul von Christian Kum im eigenen Strafraum brachte den Favoriten allerdings noch vor der Pause wieder zum Ausgleich. Den fälligen Strafstroß verwandelte Max souverän ( 35.). Nach dem Seitenwechsel musste sich Venlo der individuellen Klasse der PSV geschlagen geben. Zuerst entwischte Boscagli nach einer Ecke deinem Bewacher Lukas Schmitz und köpfte das 2:1 ( 49.), ehe Gakpo mit einem trockenen Schuss innerhalb des Strafraums für das 3:1 sorgte ( 58.). Venlo gab allerdings nicht auf und wehrte sich nach Kräften. Giakoumakis und van Crooij hatten selbst noch Chancen den Anschluss wieder herzustellen. Doch mit dem Schlusspfiff traf der eingewechselte Fein zum 4:1 Endstand ( 90.).

PSV Eindhoven - VVV-Venlo 4-1  ( 1-1 )
Tore: 22. Arias 0-1, 35. Max 1-1 (Elfmeter), 49. Boscagli 2-1, 58. Gakpo 3-1, 90. Fein 4-1

PSV Eindhoven: Mvogo, Dumfries, Teze, Boscagli, Max ( 81. Fein), Madueke, Sangaré, Hendrix, Götze, Gakpo, Ihattaren ( 56. Piroe)

VVV-Venlo: Kirschbaum, Pachonik, Schäfer, Kum, Schmitz ( 76. Hupperts), Linthorst ( 76. John), van Crooij, Post, Hunte ( 71. Dekker), Giakoumakis, Arias

 

mf2