Menu

VVV verliert auch in Rotterdam

zondag 25 april 2021

VVV-Venlo hat am Samstagabend die elfte Eredivisie-Niederlage in Folge kassiert. Beim Tabellenelften Sparta Rotterdam hieß es nach 90 Minuten 0:2. Es bot sich ein für den Fußballfan aktuell ungewöhnliches Bild, denn testweise durften an diesem Wochenende alle Eredivisie-Clubs 20 Prozent ihrer Stadionkapazität mit negativ getesteten Fans füllen. So agierte VVV erstmals seit Monaten wieder vor Publikum, 2.000 Zuschauer bildeten die Kulisse für das Duell. Rotterdam, das mit einem Heimsieg den definitiven Klassenerhalt feiern und sogar noch Chancen auf die Qualifikation für die UEFA-Europa-League hatte, dominierte die Partie in der ersten Hälfte. Wirkliche Gefahr erzeugten die Hausherren mit Ex-VVV-Stürmer Lennart Thy im Angriff allerdings nicht. Venlo, das ohne den gelbgesperrten Eredivisie-Top-Torjäger Georgios Giakoumakis antreten musste, agierte allerdings ebenfalls sehr harmlos in der Offensive. Ein Zufallstreffer lieferte dann folglich auch die Halbzeitführung von Rotterdam. Duarte versuchte aus rund 20 Metern sein Glück mit einem Fernschuss und VVV-Verteidiger Tristan Dekker fälschte den Versuch unhaltbar für Keeper Thorsten Kirschbaum zum 1:0 ab ( 41.). Nach dem Seitenwechsel versuchte Jos Luhukay mit Zinedine Machach für Yahcuroo Roemer etwas mehr Kreativität in die Partie zu bringen, doch wirklich gefährlich wurden die Grenzstädter auch im weiteren Verlauf des Spiels nicht. Nach einem schnell ausgespielten Konter erhöhte Smeets sogar noch auf 2:0 für Sparta ( 67.). Der weingewechselte Anastassios Donis versuchte mit einigen individuellen Aktionen noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch am Ende blieb es bei der verdienten Niederlage. VVV-Coach Luhukay nach der Partie: „Wir haben heute Offensiv viel zu wenig gebracht. Das muss in den kommenden vier Partien deutlich besser werden, wir werden hart daran arbeiten.“

Sparta Rotterdam – VVV-Venlo 2:0 ( 1:0 )
Tore: 1:0 L. Duarte ( 41.), 2:0 Smeets ( 67.)
Zuschauer: 2.000

Sparta Rotterdam: Okoye, Abels, Beugelsdijk, Heylen ( 78. Auassar), Meijers, Mijnans ( 79. D.Duarte), Harroui, Smeets, L.Duarte ( 73. Kharchouch), Engels ( 78. Emegha), Thy

VVV-Venlo: Kirschbaum, Pachonik, Dekker, Da Graca, Guwara, Post, van Crooij ( 84. Essanoussi), C.Donis ( 63. A.Donis), Roemer ( 46. Machach), Arias, John ( 63. Hunte)

 

mf2