Menu

VVV verliert in Emmen

zondag 8 maart 2020

Nun hat es auch VVV-Venlo erwischt. Nach sieben Eredivisie-Spielen ohne Niederlage unterlagen die Grenzstädter am Samstagabend beim Tabellennachbarn FC Emmen mit 0:3. Die Hausherren, die nun 29 ihrer 32 Punkte im heimischen Stadion sammelten, zeigten von Beginn an ihre Dominanz, doch Venlos Hintermannschaft stand auch in diesem Spiel zunächst sehr solide. In der Offensive bekam Haji Wright den Vorzug vor Richard Neudecker. Emmen bestimmte das Spielgeschehen, doch richtig gute Chancen blieben Mangelware. Wenn das Heimteam dann einmal durchkam war Endstation bei VVV-Keeper und Eredivisie-Spieler des Monats Februar, Thorsten Kirschbaum. Auf der anderen Seite versuchte John Yeboah es mit zwei Tempogegenstößen, doch seine Versuche bleiben ungefährlich. Der zweite Durchgang begann denkbar unglücklich für Venlo, denn nach 340 Minuten ohne Gegentreffer musste Thorsten Kirschbaum wieder einmal hinter sich greifen. Emmens dänischer U21-Nationalspieler Laursen rutschte zuerst im Strafraum aus, verlud allerdings so seinen Gegenspieler und traf im Aufstehen aus der Drehung zum 1:0 ( 49.).

Venlo öffnete daraufhin seine Spielweise und wurde prompt bestraft. Sturmspitze Kolar erhöhte nur sieben Minuten nach der Führung auf 2:0 ( 56.). Bei dieser Aktion verletzte sich VVV-Innenverteidiger Christian Kum und musste durch Roy Gelmi ersetzt werden. VVV-Coach Hans de Koning setzte mit Außenstürmer Jerome Sinclair für Verteidiger Roel Janssen alles auf eine Karte, doch der erhoffte Anschlusstreffer wollte nicht fallenn. Eine Viertelstunde vor dem Ende entschied Laursen mit seinem zweiten Treffer des Abends nach einem gutausgespielten Konter zum 0:3 ( 74.). „Wir werden uns durch diese Niederlage nicht von unserem eingeschlagenen Weg abbringen lassen.“ so De Koning kurz und knapp nach der Partie.

FC Emmen - VVV-Venlo 3-0 ( 0-0 )
Tore: Laursen ( 49.) 1-0, Kolar ( 56.) 2-0, Laursen  ( 74.) 3-0
Zuschauer: 8.100

FC Emmen: Telgenkamp, Bijl, Araujo, Heylen, Burnet ( 85. Veendorp), Ben Moussa, Pena, Chacon, Laursen ( 83. Janssen), De Leeuw ( 22. Adzic), Kolar

VVV-Venlo: Kirschbaum, Pachonik, Röseler, Kum ( 60. Gelmi), R. Janssen ( 73. Sinclair), Bruns, Post, Opoku, Wright ( 77. S. Janssen), Darfalou, Yeboah

Nach 26 Spieltagen liegt VVV-Venlo mit 28 Punkten auf dem dreizehnten Tabellenplatz. Der Abstand auf die direkten Abstiegsplätze beträgt acht Spielrunden vor dem Ende beruhigende neun Punkte, Relegationsrang 16 ist allerdings lediglich zwei Zähler entfernt. Das kommende Eredivisie-Duell steigt am Sonntag ( 15.03.2020, 16.45 Uhr) im heimischen Covebo Stadion – De Koel gegen den derzeitigen Meisterschaftskandidaten AZ Alkmaar.

mf2