Menu

VVV verliert in Sittard

donderdag 27 augustus 2020

VVV-Venlo hat trotz bester Torchancen sein Testspiel bei Liga-Konkurrent Fortuna Sittard mit 1:2 verloren. Trainer Hans de Koning musste vor Anpfif auf den angeschlagenen Neuzugang Guus Hupperts, sowie Testspieler Joshua John verzichten, der aufgrund von Familienumständen fehlte. Auch Steffen Schäfer und Richard Neudecker standen nicht im Kader. Dafür feierte der frisch gebackene Rückkehrer Vito van Crooij direkt sein Startelfdebüt. Venlo spielte frisch und motiviert und ging nach vier Minuten beinahe in Führung, doch ein Fernschuss von Neuzugang Lukas Schmitz landete am Lattenkreuz. Auch in der Folge hatten die Schwarz-Gelben beste Gelegenheiten in Führung zu gehen, doch war es Sittard, dass durch einen Kopfball des langjährigen Bundesliga-Stürmers Sebastian Polter mit 1:0 in Führung ging ( 33.). Doch nur drei Minuten später war es ausgerechnet Vito van Crooij, der eine Flanke von Youngster Yahcuroo Roemer per Kopf zum 1:1 über die Linie drückte ( 36.). Im direkten Gegenzug vertendelte Abwehr-Routinier Chris Kum den Ball im eigenen Strafraum und lud Fortuna-Angreifer Rota zum 2:1 ein ( 38.). In der Folge scheiterten Giakoumakis, Bastiaans, Pachonik , Linthorst und Janssen jeweils am Torabschluss und als Giakoumakis endlich den überfälligen Ausgleich erzielte, erkannte das Schiedsrichtergespann den Treffer aufgrund einer Abseitsstellung nicht an. Zu Eredivisie-Zeiten hätte der Treffer nach Eingriff des Video-Schiedsrichters allerdings gezählt, doch dieses Mittel stand den Unparteiischen im Testspiel nicht zur Verfügung. Somit verloren die Grenzstädter die Partie in Sittard knapp, können mit der gebotenen Leistung und der Tatsache, dass mit Evert Linthorst, Simon Janssen, Yahcuroo Roemer und Aaron Bastiaans gleich vier junge Talente mehr als 45 Minuten zum Einsatz kamen, durchaus zufrieden sein. Am Ende standen bei VVV sogar gleich fünf Spieler, die noch für den eigenen Nachwuchs aktiv sein könnten auf dem Feld. Ein Manko, dass in den kommenden Wochen bis zum Saisonstart abgestellt werden müsste, ist allerdings die mangelnde Chancenverwertung. VVV-Venlo spielte in der folgenden Aufstellung:

 

Kirschbaum, Pachonik ( 75. Dekker), Gelmi ( 66. Swinkels), Kum, Schmitz ( 82. Van Dijck), Linthorst ( 61. S’Rifi), Post, Janssen ( 63. Essanoussi), Roemer, Giakoumakis ( 75. Arias), van Crooij ( 46. Bastiaans)

 

mf2