Menu

Weltmeister Götze zu gast in De Koel

vrijdag 9 april 2021

Am Sonntag ( 11.04.2021, 14.30 Uhr) tritt VVV-Venlo im heimischen Covebo Stadion – de Koel gegen den aktuellen Tabellenzweiten PSV Eindhoven mit dem deutschen WM-Final-Torschützen Mario Götze. Doch auch neben Götze gehören zahlreiche Stars im Kader des deutschen Trainers Roger Schmidt. Dazu zählen die Nationalspieler Philipp Max (Deutschland), Donyell Malen, Denzel Dumfries, Mohamed Ihattaren, Marco van Ginkel, Cody Gakpo (Niederlande), Yvon Mvogo (Schweiz), Ibrahim Sangare (Elfenbeinküste), Eran Zahavi (Israel) und Erick Gutierrez (Mexiko). Ex-VVV-Keeper Lars Unnerstall nimmt bei der PSV die Rolle des Ersatztorhüters ein. Die Meisterschaftsjagd auf Ajax Amsterdam muss Eindhoven angesichts von elf Punkten Rückstand und einer mehr absolvierten Partie, sechs Spielrunden vor Saisonende aufgeben.

Allerdings sitzt AZ Alkmaar punktgleich im Nacken und schielt auf den UEFA-Champions-League-Qualifikationsplatz zwei. Erst vier Mal musste die PSV in der Eredivisie in dieser Saison als Verlierer vom Platz gehen. Zwei Mal gegen Alkmaar, sowie gegen Arnheim und Feyenoord Rotterdam. Das Hinspiel in Eindhoven gewannen die Lichtstädter mit 4:1 gegen Venlo. Allerdings gelang VVV in der letzten Saison vor heimischem Publikum ein 1:1 Unentschieden gegen PSV. Venlos Situation im Abstiegskampf spitzt sich nach neun aufeinanderfolgenden Niederlagen allerdings immer weiter zu. Nach 28 von 34 Spieltagen liegt das Team von Neu-Trainer Jos Luhukay mit 22 Punkten auf Relegationsrang 16. Der Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz (FC Emmen) beträgt vier Zähler, der Rückstand auf den direkten Klassenerhaltsplatz (Willem II Tilburg) bei gleicher Punktzahl lediglich die Tordifferenz.

Eine positive Botschaft hat der niederländische Fußball-Verband KNVB unterdessen veröffentlicht. Im Rahmen von Pilotstudien zur Rückkehr von Events haben in den letzten Wochen bereits zwei Zweitliga-Spiele und ein Länderspiel von Oranje mit begrenzten Zuschaueranzahlen stattgefunden. Nun wird der 30. Spieltag der Eredivise vom 23-25.04.2021 der nächste Schritt dieses Pilotprojektes werden. Ungefähr 20 Prozent der Stadionauslastung für Heimfans wird an diesem Spieltag erprobt. Voraussetzung hierfür ist die Vorlage eines aktuellen und natürlich negativen Covid-Schnelltestes jedes einzelnen Stadionbesuchers. VVV-Venlo tritt an diesem Spieltag auswärts bei Sparta Rotterdam an. Geschäftsführer Marco Bogers: „Es ist der erste Schritt in Richtung gefüllter Stadien. Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung. Die ersten beiden Spieltage wurden mit Teilpublikum absolviert und wir haben in unserem Heimspiel gegen Utrecht bewiesen, dass wir für ein sicheres Stadionerlebnis sorgen können. Sollte dieser Pilotspieltag positiv verlaufen, ist die Chance groß, dass auch die restlichen vier Spieltage bis Saisonende vor Teilpublikum stattfinden können. In den extrem wichtigen Heimspielen gegen unsere direkten Konkurrenten RKC Waalwijk und den FC Emmen wäre dies natürlich eine wünschenswerte Stimulanz für unser Team, wenn unsere Fans sie unterstützen könnten.“

 

mf2