Menu

Yeboah von Wolfsburg ausgeliehen

dinsdag 3 september 2019

 

Der letzte Tag der diesjährigen Transferperiode hat auch noch für Mutationen im Kader des VVV-Venlo gesorgt. Vom Bundesligisten VfL Wolfsburg wird Außenstürmer John Yeboah bis Saisonende ausgeliehen. Der deutsche U-20-Nationalspieler kam auch im Test zwischen Wolfsburg und VVV in der Saisonvorbereitung (2:2) 45 Minuten lang in Aktion. In der abgelaufenen Saison traf Yeboah, der neben dem deutschen auch einen ghanaischen Pass besitzt, in der A-Jugend-Bundesliga 20 Mal in 19 Spielen und verdiente sich damit seine ersten Einsätze in der 1. Bundesliga, wo er gegen Dortmund, Hannover und Leipzig zum Einsatz kam. In der aktuellen Spielzeit traf der 1,70 große Außenstürmer bereits vier Mal in fünf Spielen in der Regionalliga für die Zweitvertretung der Autostädter. Insgesamt kommt Yeboah auf bereits 24 Einsätze für deutsche Nachwuchsnationalmannschaften. Aufgrund seiner Nominierung für das U20-Team des DFB wird er auch erst in der kommenden Woche ins Training der Grenzstädter einsteigen. Vorher stehen noch zwei Länderspiele auf dem Programm, unteranderem gegen die Niederlande. Diesem Zugang steht auch ein Abgang gegenüber. Bereits seit mehreren Wochen trainiert Mittelfeldakteur Tino Susic nicht mehr mit dem Team des VVV-Venlo, nun wurde sein noch ein Jahr lang laufender Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 27-jährige Bosnier absolvierte in der zurückliegenden Spielzeit 28 Spiele für VVV-Venlo in denen ihm fünf Treffer gelangen. „Tino war in der letzten Saison wichtig für das Team und hat sich professionell verhalten. Wir haben seinem Wunsch entsprochen und seinen Vertrag nun aufgelöst.“ so VVV-Sportdirektor Stan Valckx.

Damit haben VVV-Venlo im Vergleich zur letzten Saison zwölf Spieler verlassen. Dem gegenüber stehen zehn externe Neuzugänge, sowie fünf Talente, die aus der eigenen Jugend in den Profikader aufgerückt sind. Das Team der Grenzstädter umfasst für die laufende Eredivisie-Spielzeit 21 Profi-, sowie fünf Amateurspieler. Dazu mit Robert Maaskant und Raymond Libregts auch ein neues Trainerteam, das Maurice Steijn und Jay Driessen ersetzt hat, die nach Abu Dhabi wechselten. Der komplette Kader im Überblick:

Tor:
Thorsten Kirschbaum (NEU, Bayer Leverkusen, 1.Bundesliga), Delano van Crooij, Bram Verbong

Abwehr:
Nils Röseler, Damian van Bruggen, Christian Kum, Roel Janssen, Tristan Dekker, Steffen Schäfer (NEU, 1.FC Magdeburg, 2. Bundesliga), Tobias Pachonik (NEU, FC Carpi, Serie B, Italien), Samuel Scheimann (NEU, Beitar Jerusalem, 1. Liga Isreal), Stan van Dijck (NEU, eigene Jugend)

Mittelfeld:
Danny Post, Peter van Ooijen, Evert Linthorst, Richard Neudecker (NEU, FC St. Pauli, 2.Bundesliga), Lee Cattermole (NEU, FC Sunderland, League One), Simon Janssen (NEU, eigene Jugend), Aaron Bastiaans (NEU, eigene Jugend)

Angriff:
Johnatan Opoku, Elia Soriano (NEU, Korona Kielce, 1. Liga Polen), Haji Wright (NEU, FC Schalke 04, 1.Bundesliga), John Yeboah (NEU, VFL Wolfsburg, 1.Bundesliga), Jerome Sinclair (NEU, FC Watford, Premier League), Yahcuroo Roemer (NEU, eigene Jugend), Paul Wienhoven (NEU, eigene Jugend)

Abgänge:
Lars Unnerstall (PSV Eindhoven), Jay-Roy Grot (Vitesse Arnheim), Patrick Joosten (FC Utrecht), Peniel Mlapa (Al-Ittihad Kalba, Vereinigte Arabische Emirate), Moreno Rutten (FC Crotone, Serie B), Ralf Seuntjens (De Graafschap Doetinchem, Keuken Kampioen Divisie), Sem Steijn (Al-Whada Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate), Evren Korkmaz (Adanaspor, 2. Liga Türkei), Axel Borgmann (Energie Cottbus, Regionalliga), Tino Susic (offen), Josimar Lima (offen), Jerold Promes (Zukunft offen, aktuell Reha bei VVV-Venlo mit Möglichkeit eines neuen Vertrages)

mf2