Menu

Youngster machen es für den VVV

maandag 16 september 2019

„Wir haben am Ende dank unseres Willens und unserer Abschlussstärke gewonnen. Groningen war über weite Strecken des Spiels die dominierende Mannschaft, aber das schmälert unsere Freude über den Sieg nicht.“ so ein glücklicher VVV-Trainer Robert Maaskant nach der Begegnung. Nach vier Wochen rollte der Ball endlich wieder im Venloer Covebo Stadion – De Koel. Zwei Auswärtsspiele in Folge, sowie die Länderspielpause führten zu dieser langen Pause. Die Grenzstädter mussten auf ihren gelb-rot-gesperrten Kapitän Danny Post verzichten, zudem erhielten Neuzugang John Yeboah, Samuel Scheimann, Haji Wright und Lee Cattermole Plätze in der Startelf. Weichen mussten Jerome Sinclair, Elia Soriano und Roel Janssen. Und der vor kurzem erst 189 Jahre alt gewordene deutsche U20-Nationalspieler John Yeboah war es auch, der für das erste Highlight des Spiel sorgte. Einen rasend schnell vorgetragenen Konter nach einer Groninger Ecke schloss dieser eiskalt zum frühen 1:0 für VVV ab ( 12. ). In der folge übernahmen die Gäste das Kommando, doch die Venloer Defensive rund um Aushilfs-Kapitän Nils Röseler ließ nahezu nichts anbrennen. Kurz vor dem Pausenpfiff passierte es dann allerdings doch. Mittelfeld-Akteur Hrustic fasste sich aus über 20 Metern ein Herz und traf mit einem unhaltbaren Weitschuss zum verdienten 1:1 Ausgleich ( 44. ). Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte Groningen die Partie, doch ein glänzend aufgelegter Thorsten Kirschbaum im VVV-Tor verhinderte gleich mehrfach einen Rückstand. Rund zwanzig Minuten vor dem Ende schien ein Ruck durch das Team von Trainer Robert Maaskant zu gehen. Elia Soriano kam für Haji Wright in die Partie und Routinier Lee Cattermole trieb seine Mannen nach vorne. Und tatsächlich konnte Venlo sich dem Groninger Druck entledigen und kam selbst zu immer besseren Torchancen. Kurz vor Ende der Begegnung war es Eigengewächs Evert Linthorst, der nach einem Eckball von Richard Neudecker zum 2:1 einschieben konnte ( 84.) und für grenzenlosen Jubel im Venloer Stadion sorgte.

VVV-Venlo – FC Groningen 2-1 ( 1-1 )

Tore: 12. Yeboah ( 1-0 ), 44. Hrustic ( 1-1 ), 84. Linthorst ( 2-1 )

Zuschauer: 6.300

VVV-Venlo: Kirschbaum, Scheimann, Kum, Röseler, Pachonik, Neudecker, Linthorst, Cattermole, Van Ooijen ( 61. Sinclair ), Wright ( 70. Soriano ), Yeboah ( 89. van Bruggen )

FC Groningen: Padt, van Hintum ( 87. Lundqvist ), Itakura, Te Wierik, Zeefuik, Matusiwa, El Messaoudi, Hrustic, Schreck ( 89. Sierhuis ), Warmerdam ( 74. El Hankouri ), Benschop

Nach dem sechsten Spieltag liegt VVV-Venlo mit 9 Punkten auf dem achten Tabellenplatz. Das kommende Eredivisie-Duell steigt am Samstag ( 21.09.2019, 19.45 Uhr ) beim aktuellen Tabellensiebten Willem II Tilburg.

mf2